Schlagwort: Adobe Connect

Durch die eilige Umstellung aller Präsenzformate auf synchrone Online-Szenarien haben Webkonferenzsysteme einen unglaublichen Boom erlebt. Nicht nur im Bildungssektor verzeichnen Produkte wie zoom.us, WebEx oder MS Teams rasant steigende Zugriffszahlen. Bei den Pro-und-Contra-Listen zu diesen Produkten geht leicht die Übersicht verloren.

Viele werden es in letzter Zeit aus eigener Erfahrung kennen: Bei einer großen Anzahl an Teilnehmenden kann Adobe Connect manchmal in die Knie gehen. Verbindungsschwierigkeiten oder -abbrüche sind dann häufig der Grund, warum Teilnehmende der Veranstaltung nicht mehr folgenden können. Die Reflact AG, die für die FernUni das Hosting und die Wartung von Adobe Connect durchführt, hat ein paar Tipps zusammen gestellt, wie Bandbreite gespart werden kann und das Meeting dadurch trotz großer Teilnehmendenzahlen zum Erfolg wird.

Um den Umstieg auf die digitale Lehre oder deren Intensivierung zu erleichtern, haben wir auf dieser Seite Informationen von unserer Website zusammengestellt. Dazu gehören unsere Einführungsvideos zu den mediendidaktischen Grundlagen, Informationen zu Moodle und Connect und didaktische Methoden, die sich gut online umsetzen lassen. OK? Los geht’s!

Aufgrund der aktuellen Corona-Problematik nimmt der Bedarf nach virtuellen Lösungen für Meetings und Besprechungen zu. Wir von der e-KOO möchten alle Mitarbeitenden der FernUniversität, die bisher keine Erfahrung mit dem virtuellen Klassenzimmer Adobe Connect und dem Connectportal gemacht haben, in der Nutzung dieser Tools unterstützen.
Deshalb bieten wir spontan in der nächsten Woche folgende Angebote an:
Mittwoch, 18.03.2020 von 10:00 – 11:30 Uhr: Einführung in das virtuelle Klassenzimmer Adobe Connect und das Connectportal (Dr. Sascha Serwe und Dr. Tanja Adamus)
https://emeeting.fernuni-hagen.de/connect
Montag, 16.03.2020 von 13:00 – 14:00 Uhr: Offene Connectsprechstunde (Dr. Sascha Serwe)
https://emeeting.fernuni-hagen.de/connect-sprechstunde