Wintersemester 2017/18

Modul 2.2: Regieren jenseits etablierter Demokratien

Inhalte

Alle Kurse müssen belegt werden, wenn Sie dieses Modul studieren möchten.

34612 Probleme, Theorie und Praxis in der Entwicklungspolitik 2 SWS
04687 Afrika in Vergangenheit und Gegenwart 2 SWS
34607 Demokratisierung im Area-Vergleich 2 SWS
34606 Good Governance 2 SWS

Zugang zu den Lernmaterialien und weiteren studienrelevanten Informationen sowie Kontakt zu den Betreuenden und den Mitstudierenden erhalten Sie in der
moodle moodle Lernumgebung des Moduls.
Die Lernumgebung wird zu Beginn des Semesters für die BelegerInnen des Moduls automatisch geöffnet.

Modulbeauftragte

    LG Politikwissenschaft V: Vergleichende Politikwissenschaft
    Prof. Dr. Michael Stoiber
    Tel.: 02331/987-2738
    email: Michael.Stoiber
    Sprechstunde: nach Vereinbarung via e-mail

      LG Politikwissenschaft V: Vergleichende Politikwissenschaft
      Lisa Schäfer
      Tel.: 02331/987-4315
      email: Lisa.Schaefer
      Sprechstunde: nach Vereinbarung via e-mail

        LG Politikwissenschaft V: Vergleichende Politikwissenschaft
        Prof. Dr. Michael Stoiber
        Tel.: 02331/987-2738
        email: Michael.Stoiber
        Sprechstunde: nach Vereinbarung via e-mail

          LG Politikwissenschaft V: Vergleichende Politikwissenschaft
          Sabrina Wiecha
          E-Mail: Lehrgebiet.Stoiber
          Telefon: +49 2331 987 – 4375
          Fax: +49 2331 987 – 4316
          Sprechzeiten: Di, Mi und Do 9:00 – 12:30 Uhr
          Raum: C 2.023, Neubau ksw

          Lernergebnisse/Kompetenzen

          Thema dieses Moduls sind die gesellschaftlichen Differenzierungen und politischen Fragmentierungsprozesse im internationalen System sowie die aus dem interdependenten Wandel resultierenden lokalen, regionalen und internationalen Governance-Probleme. Die Studierenden sollen in diesem Modul insbesondere mit drei Problemkreisen vertraut gemacht werden: der Verflechtung zwischen politischen und gesellschaftlichen Prozessen in unterschiedlich entwickelten Weltregionen, den autonomen Handlungsmöglichkeiten der Entwicklungsländer und dem Beitrag von Institutionen globaler Governance zur Förderung der Problemlösungskapazitäten von Entwicklungsländern.

          Downloads

          Zum Inhalt und Zusammenhang der Kurse

          Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung

          Einschreibung in den Studiengang und Belegung der Kurse des Moduls, außerdem: Modul 1.1 sowie mindestens zwei weitere Module der Grundlagenphase müssen erfolgreich abgeschlossen sein.

          Prüfungsformen

          Spezielle Hinweise zur Hausarbeit oder mündlichen Prüfung im Modul 2.2 werden rechtzeitig in der moodle Lernumgebung veröffentlicht.

          Form Prüfungsnummer Termin Anmeldeschluss
          Hausarbeit 1272 während des Semesters 15.12.2017
          Mündliche Prüfung 1274 während des Semesters 15.12.2017

          Zur Prüfungsanmeldung

          Achtung:
          Bitte achten Sie bei der Wahl der Prüfungsform darauf, dass Sie laut Studienordnung vor der Zulassung zur Master-Abschlussarbeit mindestens 2 Module mit einer Hausarbeit und mindestens 1 Modul (aber nicht mehr als 2 Module) mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen haben müssen. Während des gesamten Studiums dürfen nicht mehr als 2 mündliche Prüfungen abgelegt werden.

           

          Weitere Informationen zum Modul

          Lehrformen

          Selbststudium mit Print- und Onlinematerial

          Dauer

          1 Semester

          Häufigkeit

          Das Modul wird im Sommer- und Wintersemester angeboten.

          Umfang

          Workload: 450 h, ECTS-Punkte: 15

          Teilnahmevoraussetzungen

          Keine

          Voraussetzungen für die Vergabe von ECTS-Punkten

          Belegung aller Kurse und erfolgreicher Abschluss der Prüfung

          Stellenwert der Note für die Endnote

          15/120