Sommerschule „Bioethik im Kontext“

Foto: Portra/Images Stone/Getty Images

Unter dem Titel „Bioethik im Kontext“ / „Bioethics in Context“ arbeiten aktuell folgende Institutionen zusammen:

Neue Teilnehmer ab 2019 kommen von den Universitäten Novi Sad (Serbien), Sarajevo (Bosnien und Herzegovina) und Tirana (Albanien).

Kurzbeschreibung der Sommerschulen

Im Rahmen der Sommerschulen werden zentrale Fragen der Medizin- und Bioethik wie Autonomie, Menschenwürde, Leben und Wille „praxistauglich“ durchdekliniert. Es sollen jeweils thematische Schwerpunkte aus multinationaler wie auch interdisziplinärer Perspektive reflektiert werden. Dabei finden die unterschiedlichen Fächerkulturen der in bio- und medizinethischen Fragen involvierten Disziplinen ebenso Berücksichtigung wie die verschiedenen, kulturell und juridisch verankerten Perspektiven auf diese Fragen. Fluchtpunkt hierfür ist der Gedanke einer „Integrativen Bioethik“. Das Intensivprogramm „Sommerschule Bioethik im Kontext“ wendet sich über den innerakademischen Diskurs hinaus auch der Reflexion politischer Entscheidungsprozesse in bioethischen Fragen zu.

Broschüre:
Zehn Jahre Integrative Bioethik an der FernUniversität in Hagen (2009-2019) (PDF 3 MB).

Nächster Termin

Das Lehrgebiet „Praktische Philosophie – Ethik, Recht, Ökonomie“ des Instituts für Philosophie der FernUniversität in Hagen führt in der Veranstaltungsreihe „Bioethik im Kontext“ vom 25. Oktober - 1. November 2020 in Berlin eine internationale und interdisziplinäre Sommerschule zu dem Thema Medicine Between Science and Art of Healing durch.

Kontakt

Integrative Bioethik an der FernUniversität in Hagen

E-Mail: bioethik

Postanschrift

Fernuniversität in Hagen
Institut für Philosophie/ Lehrgebiet II
KSW-Neubau/ C 1.006
Universitätsstr. 33
58084 Hagen

Ansprechpartner

Bryan Planhof | 17.08.2021