Präsenzveranstaltung: Kompetenzvermittlung durch Sachverständige

Die Präsenzveranstaltung des Kurses „Gutachtenerstellung und Kommunikation“ findet jeweils in der zweiten Semesterhälfte 2-tägig in Hagen statt.

Während der Präsenzveranstaltung erfolgt die Arbeit in Kleingruppen unter der Leitung von internen und externen Dozentinnen und Dozenten, die überwiegend in der Praxis als Sachverständige tätig sind.

Hierbei werden die bis hierher erlernten Inhalte des Moduls anhand einer nachempfundenen Fallakte auf das praktische Vorgehen bei der familienrechtspsychologischen Begutachtung bezogen. Die Fragestellung der Fallakte bezieht sich auf Trennung und Scheidung oder Kindeswohlgefährdung und dient damit der Vorbereitung auf die Hausarbeit.

Der inhaltliche Aufbau orientiert sich an der Vorgehensweise bei einer realen Begutachtungund folgt den Schritten des diagnostischen Prozesses. Für jeden Schritt werden die im Studienbrief aufgearbeiteten theoretischen Inhalte vertieft und anschließend die praktische Durchführung geübt, u. a. in Kleingruppen oder Rollenspielen.

Interne Dozentinnen und Dozenten:

Sven Fath, wissenschaftlicher Mitarbeiter der FernUniversität in Hagen
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche und waffenrechtliche Fragestellungen, Düsseldorf
www.pgr.ag

Maria Kluge, wissenschaftliche Mitarbeiterin der FernUniversität in Hagen

Inga Korte, wissenschaftliche Mitarbeiterin der FernUniversität in Hagen

Nicole Matheis, wissenschaftliche Mitarbeiterin der FernUniversität in Hagen
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche Fragestellungen, Dortmund
www.rechtspsychologische-praxis-dortmund.de

Lena-Mareike Rode, wissenschaftliche Mitarbeiterin der FernUniversität in Hagen
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche Fragestellungen, Praxisgemeinschaft Rechtspsychologie Hagen
www.hagen.pgr.ag

Nina Zembold, wissenschaftliche Mitarbeiterin der FernUniversität in Hagen
Tätigkeitschwerpunkte: Familiengerichtliche, kriminalprognostische und waffenrechtliche Fragestellungen, Begutachtung der Schuldfähigkeit und strafrechtlichen Verantwortungsreife Jugendlicher, Praxisgemeinschaft Rechtspsychologie Düsseldorf
www.pgr.ag


Externe Dozentinnen und Dozenten:

Jessica Bohlscheid
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche, aussagepsychologische und kriminalprognostische Fragestellungen, Greifswald
www.diplpsych-jessicabohlscheid.de

Kai Buchholz
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche und aussagepsychologische Fragestellungen, Bielefeld
www.kai-buchholz.de

Dr. Judith Flender
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche Fragestellungen, Rechtspsychologische Praxis Dortmund
www.rechtspsychologische-praxis-dortmund.de

Dr. Anne Huber
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche Fragestellungen, Berlin
www.drannehuber.de

Mia Lange
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche und aussagepsychologische Fragestellungen, Rechtspsychologische Praxis Dortmund
www.rechtspsychologische-praxis-dortmund.de

Marina Richter
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche und aussagepsychologische Fragestellungen, Rechtspsychologische Praxis Dortmund
www.rechtspsychologische-praxis-dortmund.de

Lisa Schulz
Tätigkeitschwerpunkt: Familiengerichtliche Fragestellungen, Dortmund


Stimmen von Studierenden zur Präsenzveranstaltung

Ich habe an der Präsenzveranstaltung zur Gutachtenerstellung im Mastermodul M2 teilgenommen und möchte dazu eine positive Rückmeldung an das Lehrgebiet geben: Die Durchführung der Präsenzveranstaltung hat mir sehr gut gefallen und mich bestärkt in diesem Arbeitsfeld meine Kenntnisse zu vertiefen. Herzlichen Dank an das gesamte Team und weiter so.

Ute Strycker


Die Teilnahme an der Präsenzveranstaltung des Moduls M2 war für mich ein Schlüsselerlebnis. Zum einen eröffnete mir das spannende Thema über Gutachten und deren Qualität ein ganz neues Berufsfeld. Zum Anderen fühlte ich mich nach der Präsenzveranstaltung an „meiner Uni“ das erste Mal so richtig als angehende Psychologin.
Das war schon sehr beeindruckend. Bis dahin war man immer so der Einzelkämpfer in seinem Stübchen.

Tamara Neumann


Evaluationsberichte der letzten Semester

Sandra Fischer | 31.10.2019