Dr. iur. h.c. Kurt Haertel

Wer war Kurt Haertel?

Dr. iur. h.c. Kurt Haertel (26.09.1910 - 30.03.2000) hat sein Leben dem Schutz des geistigen Eigentums in Deutschland, Europa und in der Welt gewidmet.

Er begann 1948 im Rechtsamt des Vereinigten Wirtschaftsgebietes als Leiter des Referats „Gewerblicher Rechtsschutz“, sein Leben in den Dienst des Schutzes des geistigen Eigentums zu stellen.

In der Folgezeit war er als Leiter des Referats „Gewerblicher Rechtsschutz“ im Bundesjustizministerium am Aufbau des gewerblichen Rechtsschutzes in der Bundesrepublik Deutschland beteiligt.
Der Aufbau des Schutzes des geistigen Eigentums hatte Signalwirkung für die deutsche Industrie. Künftig würden ihre Erfindungen gesichert sein.
In dieser Weise legte Kurt Haertel einen Grundstein für die als das „Wirtschaftswunder“ bekannt gewordene Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland.

Über den Aufbau des nationalen Schutzes des geistigen Eigentums hinaus widmete sich Kurt Haertel als überzeugter Europäer federführend dem Schutz des geistigen Eigentums in Europa und ist so zum „Vater des europäischen Patentrechts“ geworden.

Neben vielen anderen Ämtern in seiner Karriere hatte er viele Jahre das des Präsidenten des Deutschen Patentamtes inne.

Kurt-Härtel-Institut | 17.04.2019