Randomisierte Übungsaufgaben

In vielen Bereichen eines betriebswirtschaftlichen Studiengangs, insbesondere im Bereich der Bank- und Finanzwirtschaft, ist der Erwerb von Kompetenzen zur Anwendung verschiedener betrieblicher Rechenverfahren ein wesentliches Studienziel. In den Lehrtexten werden Beispielrechnungen durchgeführt, und zudem Übungsaufgaben mit Lösungshinweisen bereitgestellt.

Von Seite der Studierendenschaft wurde wiederholt der Wunsch nach zusätzlichem Übungsmaterial, insbesondere im Hinblick auf die Klausurvorbereitung, geäußert.

Diesem Wunsch wird in einem von der FernUniversität geförderten Projekt nachgegangen. Das zentrale Ziel des Projekts besteht darin, dass nicht einzelne manuelle Aufgaben erstellt werden, sondern für jeden Aufgabentyp ein automatisierter Aufgabengenerator implementiert wird. Dieser Aufgabengenerator erzeugt auf Basis eines Zufallmechanismus Zahlenwerte für die Aufgabenstellung. So können die Studierenden die Berechnungsmethodik individuell einüben. Sie geben ihre Lösung in hierfür vorgesehene Felder ein und erhalten sofort Rückmeldung über die Richtigkeit ihrer Antwort. Da das Lernziel aber nicht nur in dem Verinnerlichen von Rechenwegen besteht, sondern ein weitergehendes Verständnis der ökonomischen Zusammenhänge erworben werden soll, sind einzelne Aufgabengeneratoren auch so anzulegen, dass der Rechenweg (zufällig) variiert. Die erstellten Aufgabengeneratoren werden in die Moodle-Lernumgebungen der jeweiligen Module eingebettet. Im Sinne des New Learning werden hierdurch die Lernenden in den Mittelpunkt gestellt: Sie können sich ihr Übungsprogramm individuell zusammenstellen und sind nicht auf eine vorgefertigte Auswahl an Übungen angewiesen.


Beteiligte Personen