Online-Tagung

„Nordrhein-Westfalen und der Imperialismus“

Online-Tagung zu kolonialen Spuren und Strukturen auf dem Gebiet des heutigen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, 24. - 26.06.2021

Flyer Titelblatt Abbildung: © Sammlung Bechhaus-Garst, FernUniversität
Werbe-Postkarte der Westafrikanischen Pflanzungs-Gesellschaft „Viktoria“

Die Veranstaltung findet online über das Konferenztool ZOOM statt.

Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail: nrw.imp(at)fernuni-hagen.de

Nach erfolgter Anmeldung wird der Zugang zur Konferenzplattform zugesandt.

Die Teilnahme ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

Flyer mit dem Programm (PDF 1 MB)

Veranstaltet von:

Gibt es einen spezifischen Imperialismus auf dem Gebiet des heutigen Nordrhein-Westfalen? Welche kolonialen Spuren sind in Städten und Regionen des Bundeslandes zu finden? In insgesamt 21 Vorträgen wird es für die Zeit zwischen 1820 und 1942 um diese vielfach unbekannten Bezüge gehen. Die Themen reichen von Wirtschaft und Sammlungen bis hin zu Migration und dem „Kolonialismus ohne Kolonien“.

Serge Palasie (Eine Welt Netz NRW) hält am Donnerstag, den 24.06.2021 um 19.00 Uhr einen Abendvortrag zum Thema „Die Eine-Welt-Arbeit in NRW im Wandel: Glaubwürdig bleiben durch mehr Partizipation“ (Dauer mit Diskussion: ca. 60 Minuten). Auch unabhängig von einer Anmeldung kann dieser ZOOM-Vortrag besucht werden. Der Link dazu wird am Tag vor der Veranstaltung auf dieser Seite veröffentlicht.

  • Donnerstag, 24.06.2021
    10:00 Uhr

    Grußworte

    10:30 Uhr Begrüßung durch die Veranstalter*innen (Marianne Bechhaus-Gerst, Fabian Fechner, Stefanie Michels)
    10:50 - 11:00 Uhr Kaffeepause
    11:00 - 11:30 Uhr Susanne Kuß: „Regionaler Kolonialismus im Rheinland und in Westfalen im deutschen Kaiserreich“
    11:30 - 12:30 Uhr

    Sektion I: Wirtschaft

    12:30 - 14:00 Uhr Mittagspause
    14:00 - 15:30 Uhr

    Sektion II: Sammlungen

    15:30 - 19:00 Uhr Pause
    19:00 Uhr öffentlicher Abendvortrag:
    Serge Palasie (Eine Welt Netz NRW): „Die Eine-Welt-Arbeit in NRW im Wandel: Glaubwürdig bleiben durch mehr Partizipation“
    Freitag, 25.06.2021
    09:00 - 10:30 Uhr

    Sektion III: Biografien

    10:30 - 11:00 Uhr Kaffeepause
    11:00 - 12:30 Uhr

    Sektion IV: Regionale Spektren

    12:30 - 14:30 Uhr Mittagspause
    14:30 - 16:00 Uhr

    Sektion V: Auswanderung

    Samstag, 26.06.2021
    10:00 - 11:30 Uhr

    Sektion VI: Kolonialismus ohne Kolonien

    11:30 - 12:30 Uhr Mittagspause
    12:30 - 13:30 Uhr

    Sektion VII: Ausstellungen und Bildung

    13:30 - 14:00 Uhr Abschlussdiskussion
25.05.2021