Abschlussarbeiten

Allgemeine Informationen

Die Anmeldung zu einer Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung, erfolgt über das webregis-System der FernUnversität in Hagen. Bitte beachten Sie zudem nachfolgende Informationen:

Prüfer: o. Univ.-Prof. Dr. rer. pol. habil. Gerrit Brösel
Auskunft erteilt: Carina Skeet.: Lehrstuhl.Broesel
Anforderungen: Für Abschlussarbeiten am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung, werden belastbare Kenntnisse des Rechnungswesens, insbesondere der Rechnungslegung, sowie Grundkenntnisse einer theoretisch fundierten „Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre“ erwartet. Bitte beachten Sie ferner die Anforderungen der Prüfungsordnung im Hinblick auf Ihren Studiengang.
Thema der Abschlussarbeit: Wird grundsätzlich auf Basis eines zuvor zugeteilten Rahmenthemas in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Betreuer konkretisiert. Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie im Leitfaden zur Anfertigung von schriftlichen wissenschaftlichen Arbeiten des Lehrstuhls.
Anmeldezeitraum: „Erster Werktag im April bis letzter Werktag im September (Sommersemester) und erster Werktag im Oktober bis letzter Werktag im März (Wintersemester)“
Abgabetermin der Abschlussarbeit: Je nach Zeitraumvorgaben der Prüfungsordnung im Hinblick auf Ihren Studiengang

DAWUR-Preis für die beste Abschlussarbeit im Kalenderjahr

Die Deutsche Akademie für Wirtschaftsprüfung, Unternehmensbewertung und Rechnungslegung – kurz DAWUR GmbH – ist einer der führenden Anbieter für Fachseminare und berufsbegleitende Fortbildung im wirtschaftlichen Prüfungswesen sowie für qualifizierte Mitarbeiter in der Rechnungslegung. Sie ist aus der Primus Akademie GmbH hervorgegangen und unterstützt seit mehreren Jahren die Forschung und Lehre an der FernUniversität in Hagen. Im Kalenderjahr 2020 wurde durch die DAWUR GmbH ein Preis für die beste Abschlussarbeit am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung, der FernUniversität in Hagen ausgelobt.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem folgenden Dokument (PDF 551 KB).

Ergebnisse der Abschlussarbeiten

Nachfolgend finden Sie die Ergebnisse der Bachelor- und der Master-/Diplomarbeiten der vergangenen Semester.

[mehr erfahren]

Bachelorarbeiten

Studien­jahr Arbei­ten Ø-Note 1,0 1,3 1,7 2,0 2,3 2,7 3,0 3,3 3,7 4,0 5,0 in %
2018/19 21 2,74 0 1 1 1 4 5 4 3 0 2 0 0,00
2017/18 20 2,81 0 2 1 0 4 4 3 2 2 1 1 5,00
2016/17 15 2,46 0 2 2 5 1 1 0 1 1 1 1 6,67
2015/16 18 2,72 1 3 0 2 3 3 1 0 0 3 2 11,11
2014/15 12 2,45 0 1 2 2 1 2 3 0 0 1 0 0,00
2013/14 17 3,03 0 0 0 0 6 3 3 2 0 1 2 11,76
2012/13 12 2,61 0 1 1 3 2 1 1 1 1 0 1 8,33
2011/12 7 2,57 0 1 1 1 0 1 0 2 1 0 0 0,00

Master-/Diplomarbeiten

Studien­jahr Arbei­ten Ø-Note 1,0 1,3 1,7 2,0 2,3 2,7 3,0 3,3 3,7 4,0 5,0 in %
2018/19 40 2,69 2 2 4 2 7 5 7 7 1 0 3 7,50
2017/18 22 2,87 0 2 1 3 4 2 3 1 0 4 2 9,10
2016/17 22 2,88 0 3 1 4 2 2 2 1 3 1 3 13,64
2015/16 22 2,40 0 3 1 5 6 1 3 2 0 0 1 4,54
2014/15 18 2,45 0 2 3 3 4 1 1 2 0 1 1 5,56
2013/14 21 2,63 1 1 3 3 3 0 5 1 1 2 1 4,76
2012/13 19 2,35 0 5 2 2 3 0 2 3 0 2 0 0,00
2011/12 6 2,50 1 0 1 0 0 1 1 2 0 0 0 0,00

Abschlussarbeiten im Wintersemester 2020/21

[mehr erfahren]

Für Abschlussarbeiten im Wintersemester 2020/21 werden folgende Themen vergeben:

  1. Die Einführung der ISA in Deutschland – Fluch oder Segen für die Wirtschaftsprüfung?
  2. Das deutsche Enforcement-Verfahren in der kritischen Betrachtung
  3. Digitalisierung und Bilanzmanipulationen – Verbesserte Aufdeckung vs. neue Manipulationschancen
  4. Zur Verhinderung von Bilanzdelikten durch Präventionsmaßnahmen
  5. Wie unabhängig sind deutsche Wirtschaftsprüfer wirklich? – Eine kritische Würdigung
  6. IT-Technologien zur Aufdeckung von Fraud
  7. Sind Informatiker die besseren Wirtschaftsprüfer?
  8. Die konditionierte Insolvenzantragspflicht aufgrund des SARS-CoV-2
  9. Auswirkungen einer Pandemie auf den Jahresabschluss nach HGB
  10. Auswirkungen einer Pandemie auf den Jahresabschluss nach IFRS
  11. Das CAPM zur Bestimmung von sog. Eigenkapitalkosten – Kritische Analyse und funktionale Sichtweise
  12. IDW S 1 und der Argumentationswert – Eine kritische Analyse
  13. Unternehmensbewertung und Fremdfinanzierung – Eine kritische Analyse vom „IDW Praxishinweis 2/2018“
  14. Möglichkeiten des sog. Employer Brandings für Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  15. Darstellung von Cyber-Risiken im Lagebericht
  16. Auswirkungen der Anwendung des IFRS 16 auf den Konzernlagebericht
  17. Nachhaltigkeitsberichte, Treibhausgasbilanzen und Co.: Neue Tätigkeitsbereiche für Wirtschaftsprüfer auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit?
  18. Wirtschaftsprüfung 4.0 – Eine kritische Analyse der Auswirkungen der Digitali­sierung auf den Beruf des Wirtschaftsprüfers
  19. „Work-Life-Balance“, Selbstverwirklichung und Co. – Wie lassen sich die Wünsche der Generation Z mit den Anforderungen der Wirtschaftsprüfungsbranche verein­baren?
  20. Digitale Analysetechniken zur Aufdeckung von Fraud – Eine Chance zur Steigerung der Prüfungsqualität?
  21. Konzentrationsentwicklungen auf dem deutschen Wirtschaftsprüfungsmarkt − Verstetigt sich das Oligopol?
  22. Zur Digitalisierung in der Unternehmensberichterstattung – Eine kritische Analyse
  23. Die Vermittlung von entscheidungsnützlichen Kapitalmarktinformationen in der Rechnungslegung – Eine kritische Würdigung
  24. Deutsche Wirtschaftsprüfer im internationalen Vergleich
  25. Geschlechter in Aufsichtsräten
  26. Bewertung von immateriellen Vermögensgegenständen nach IDW S 5 – Darstellung und kritische Würdigung aus funktionaler Sicht
  27. (Digitale) Strategien zur Nachwuchsgenerierung in der Wirtschaftsprüfung – Eine kritische Analyse der Möglichkeiten zur zielgruppengerechten Ansprache der Generationen Y und Z
  28. Zur Integration von interner und externer Unternehmensrechnung

Abschlussarbeiten im Sommersemester 2020

[mehr erfahren]

Für Abschlussarbeiten im Sommersemester 2020 werden folgende Themen vergeben:

  1. Was kann man von den Tätern lernen? – Vergangene Bilanzskandale in der Betrachtung
  2. Unwissenheit oder „falsche“ Erwartungshaltung? – Problematik der Erwartungslücke
  3. Kritische Würdigung des Prüfungsstandards ISA 240 [DE]
  4. Zur (Inter-)Dependenz von Prüfungsqualität und Prüfungshonorar
  5. Ethik und Wirtschaftsprüfung
  6. Sanktionen bei Fehlverhalten von Wirtschaftsprüfern – Wann greift (endlich) jemand ein?
  7. Peer Review – Fluch oder Segen?
  8. Rechnungslegungspflichten einer KG bei „stiller“ Liquidation
  9. Die Umsatzrealisierung nach IFRS 15 – Eine kritische Würdigung vor dem Hintergrund des Vorsichtsprinzips nach HGB
  10. Die Umsatzrealisierung nach IFRS 15 – Die Bilanzierung von zeitraumbezogenen Leistungen und ihre Herausforderungen in der Praxis
  11. Der beizulegende Zeitwert im Rahmen der anteilsbasierten Vergütung nach IFRS 2
  12. Unternehmensbewertung von KMU unter besonderer Berücksichtigung des IDW-Praxishinweises 1/2014
  13. Unternehmensbewertung nach IDW S 1 – Darstellung, Analyse und Würdigung
  14. Unternehmensbewertung nach IDW S 1 und nach IVS – Ein kritischer Vergleich
  15. Unternehmensbewertung nach IDW S 1 unter besonderer Berücksichtigung des historisch niedrigen Basiszinssatzes – Eine kritische Bestandsaufnahme
  16. Unternehmensbewertung nach internationalen Standards – Eine kritische Bestandsaufnahme
  17. Digitalisierung und Prüfungsstandards – Sind die Regelungen noch zeitgemäß?
  18. Risikoorientierter Prüfungsansatz und Digitalisierung – Konnexion oder Dualismus?
  19. Blockchain und die Jahresabschlussprüfung
  20. Blockchain im Rechnungswesen
  21. Berichterstattung über sog. Key Audit Matters bei DAX-30-Unternehmen
  22. Das Prinzip der langfristigen Gewinnmaximierung – Ist die „Wöhe-BWL“ noch zeitgemäß?
  23. Zur Bilanzkultur der Rechnungslegungssysteme − Ein kritischer Vergleich zwischen HGB und IFRS
  24. Zur sogenannten Nachhaltigkeit in der Rechnungslegung − Modeerscheinung oder Trend?
  25. Konvergenzpotential in der Unternehmensberichterstattung – Eine kritische Analyse

Abschlussarbeiten im Wintersemester 2019/20

[mehr erfahren]

Für Abschlussarbeiten im Wintersemester 2019/20 werden folgende Themen vergeben:

  1. Das Wiener Verfahren – Kritische Würdigung aus funktionaler Sicht
  2. Die geplanten Veränderungen der steuerlichen Bewertung in Österreich – Kritische Würdigung aus funktionaler Sicht
  3. Das vereinfachte Ertragswertverfahren in Deutschland – Kritische Würdigung aus funktionaler Sicht
  4. Aktuelle Tendenzen in der gerichtlichen Unternehmensbewertung – Kritische Würdigung aus funktionaler Sicht
  5. Inspektionsschwerpunkte der APAS im Jahr 2019
  6. Auswirkung der Digitalisierung auf die kommunale Rechnungsprüfung
  7. Kritische Analyse der Notwendigkeit und der Tätigkeit internationaler Standardsetzer zur Rechnungslegung
  8. Kritische Analyse der Notwendigkeit und der Tätigkeit internationaler Standardsetzer zur Wirtschaftsprüfung
  9. Steuerliche Bewertung in Deutschland – Eine kritische Bestandsaufnahme
  10. Steuerliche Bewertung in Österreich – Eine kritische Bestandsaufnahme
  11. Zur geplanten Neuregelung der steuerlichen Bewertung in Österreich – Eine kritische Bestandsaufnahme
  12. Unternehmensbewertung für steuerliche Zwecke in Deutschland und Österreich – Ein kritischer Vergleich
  13. Bilanzierung von Kryptowährungen – Eine kritische Analyse
  14. Chancen und Risiken des Einsatzes der Blockchain-Technologie im Unternehmen
  15. Chancen und Risiken des Einsatzes des Cloud-Computing-Modells in der Wirtschaftsprüfung
  16. Auswirkungen des erweiterten Bestätigungsvermerks auf die Erwartungslücke – Eine kritische Analyse
  17. Zur Berichtsvielfalt und zu den Berichtsumfängen in der Rechnungslegung − Eine kritische empirische Analyse
  18. Aktuelle Entwicklungen in der Unternehmensberichterstattung – Überregulierung oder Innovation?
  19. Zur Vertrauenswürdigkeit der Unternehmensberichterstattung – Kritische Würdigung der diesbezüglichen Erwartungslücke
  20. Das Berufsbild des IT-Auditors
  21. Zu den Auswirkungen der Digitalisierung auf den Prüfungsprozess
  22. Zu den Kommunikationswegen des Abschlussprüfers
  23. Bilanzskandale und die Verantwortung der Abschlussprüfer

Abschlussarbeiten im Sommersemester 2019

[mehr erfahren]

Für Abschlussarbeiten im Sommersemester 2019 werden folgende Themen vergeben:

  1. Zur Eignung des IFRS 16 für die interne Steuerung beim Leasingnehmer
  2. Zu den Auswirkung des IFRS 16 auf den Anhang beim Leasingnehmer
  3. Zur Bilanzierung von sog. Krypto-Währungen nach HGB
  4. Zur Bilanzierung von sog. Krypto-Währungen nach IFRS
  5. Zur Standardsetzung durch das Deutsche Institut für Interne Revision
  6. Zur Standardsetzung durch das Institut der Rechnungsprüfer
  7. Zur kommunalen Jahresabschlussprüfung
  8. Zur Bedeutung von sog. Audit Quality Indicators in der Wirtschaftsprüfung
  9. Zum Begriff der „Wesentlichkeit“ in der nationalen und internationalen Rechnungslegung sowie in der Wirtschaftsprüfung
  10. IDW S 1 und der Argumentationswert – Eine kritische Analyse
  11. Kapitalkosten und Kapitalrendite im Terminal Value der Unternehmensbewertung – Eine kritische Analyse
  12. Unternehmensbewertung und nominales vs. reales Wachstum – Eine kritische Würdigung
  13. Verhandlungstaktiken und der Einfluss auf den Unternehmenswert
  14. Unternehmensbewertung nach IDW S 1 und KFS/BW1 – Ein kritischer Vergleich
  15. Geforderte Qualifikationen und Kompetenzen in der Wirtschaftsprüfung – Eine Analyse von Stellenanzeigen
  16. Personalauswahl in der Wirtschaftsprüfungsbranche – Eine Analyse anhand der Methode der kritischen Ereignisse
  17. Das Conceptual Framework 2018 − Eine kritische Analyse
  18. Modularisierung des Wirtschaftsprüferexamens – Eine Chance zur Steigerung der Attraktivität des Wirtschaftsprüferberufs?
  19. Verbesserung der Qualität der Jahresabschlussprüfung durch „Big Data“ – Eine kritische Analyse
  20. Zur privatrechtlichen Standardsetzung in der Rechnungslegung – Eine kritische Würdigung
  21. Der „ehrbare Kaufmann“ – Ist das Leitbild noch zeitgemäß?
  22. Zur sogenannten Nachhaltigkeit in der Rechnungslegung – Eine kritische vergleichende Analyse von GRI-G4 und GRI-Standards
  23. Zur Digitalisierung des Prüfungsprozesses in der Wirtschaftsprüfung
  24. Qualitätssicherung und digitale Abschlussprüfung
  25. Big Data und die Wirtschaftsprüfung – Chancen und Risiken
  26. Audit 4.0 und das Berufsbild des Wirtschaftsprüfers
  27. Der Entgelttransparenzbericht - Rechtliche Anforderungen und deren Umsetzung in der Praxis

Abschlussarbeiten im Wintersemester 2018/19

[mehr erfahren]

Für Abschlussarbeiten im Wintersemester 2018/19 werden folgende Themen vergeben:

  1. Anlage- vs. Umlaufvermögen in der Liquidationsbilanz
  2. Zur Fortbildung der Berufsträger in der Wirtschaftsprüfungsbranche – Bedarfe, Anbieter, …
  3. Zur Fortbildung des Berufsnachwuchses in der Wirtschaftsprüfungsbranche – Bedarfe, Anbieter, …
  4. Aus Alt mach Neu oder das zweite Leben eines Vermögensgegenstandes – Einordnung des „neuen“ Vermögensgegenstandes und kritische Würdigung der Auswirkungen auf die bilanziellen Gestaltungsmöglichkeiten am Beispiel der Luftfahrtindustrie
  5. Qualitätssicherung in der Wirtschaftsprüfung im internationalen Vergleich
  6. Vergleich der Qualitätssicherung – Wirtschaftsprüfung versus Steuerberatung
  7. IDW QS 1 und IDW PS 140 als sinnvolle Standards für kleine und mittlere Wirtschaftsprüferpraxen?
  8. Zur Vereinheitlichung der Qualitätssicherung in der Wirtschaftsprüfung in Europa
  9. Unternehmensbewertung von KMU vor dem Hintergrund der Regelungen des IDW
  10. Unternehmensbewertung von KMU unter besonderer Berücksichtigung des IDW Praxishinweises 1/2014
  11. Verhandlungen und Unternehmensbewertungen
  12. Der Einfluss von Verhandlungstaktiken auf den Preis einer Unternehmenstransaktion – Eine kritische Analyse
  13. Geforderte Qualifikationen und Kompetenzen in der Wirtschaftsprüfung - Eine Analyse von Stellenanzeigen
  14. (Über-)Reglementierung in der Wirtschaftsprüfung – Analyse und mögliche Heilung
  15. Chancen und Risiken für die Wirtschaftsprüfungsbranche durch die Digitalisierung – Eine kritische Analyse
  16. Personalauswahl in der Wirtschaftsprüfungsbranche - Eine Analyse anhand der Methode der kritischen Ereignisse
  17. Zur Berichtsvielfalt und zu den Berichtsumfängen in der Rechnungslegung – Kritische Würdigung der diesbezüglichen „Informationsüberflutung“
  18. Privatrechtliche Standardsetzer und Gesetzgebungsverfahren – Kritische Analyse der regulatorischen Prozesse in der Rechnungslegung
  19. Der International Accounting Standards Board (IASB) – Wer reguliert den Regulierer?
  20. Digitalisierung im Rechnungswesen – Eine kritische Analyse unter Berücksichtigung aktueller Trends
  21. Kaufpreisallokation nach HGB und IFRS – Darstellung und kritische Analyse
  22. Möglichkeiten und Grenzen bilanzpolitischer Maßnahmen im Rahmen der Bilanzierung eines Geschäfts- oder Firmenwerts nach IFRS
  23. Einsatz neuer Informationstechnologien in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  24. Zur Zusammenarbeit von Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfer im Rahmen der Jahresabschlussprüfung
  25. Das interne Kontrollsystem und seine Rolle im Rahmen von Bilanzskandalen

Abschlussarbeiten im Sommersemester 2018

[mehr erfahren]

Für Abschlussarbeiten im Sommersemester 2018 werden folgende Themen vergeben:

  1. Kritische Betrachtung der Bilanzierung von Vermögensgegenständen des Anlagevermögens nach HGB am Beispiel eines Verkehrsflugzeugs
  2. Kritische Betrachtung der Bilanzierung von langfristig nutzbaren Vermögenswerten nach IFRS am Beispiel eines Verkehrsflugzeugs
  3. Kritische Analyse der Risiken des Leasinggebers bei langfristig nutzbarem Vermögen am Beispiel eines Verkehrsflugzeugs
  4. Der Fortführungswert in der Unternehmensbewertung – Darstellung, Alternativen und funktionale Sichtweise
  5. Unternehmensbewertung und der Basiszins in der Niedrigzinsphase – Darstellung und kritische Analyse
  6. Der IDW S 1 und der (negierte) Argumentationswert – Eine kritische Analyse
  7. Die Neufassung des IDW Prüfungsstandards 140: Die Durchführung von Qualitätskontrollen in der Wirtschaftsprüferpraxis
  8. Die Wirtschaftsprüferkammer und das Institut der Wirtschaftsprüfer
  9. Besonderheiten kleiner und mittelgroßer Wirtschaftsprüferpraxen
  10. Zur „Nichtfinanziellen Erklärung“ im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz – Kritische Würdigung der Berichterstattung über soziale, ökologische und ökonomische Belange
  11. Zur privatautonomen Standardsetzung im Hinblick auf die sogenannte nachhaltige Berichterstattung
  12. Die politische Ökonomie der Rechnungslegung – Eine theoretische Untersuchung der diesbezüglichen politischen Dimension
  13. Eine kritische Analyse der Systematik und der Organisation des sog. Impairmenttests nach IAS 36
  14. Group Reporting – Eine kritische Analyse unter Berücksichtigung aktueller Trends und Einflussfaktoren
  15. Zur prozessualen Harmonisierung von interner und externer Berichterstattung auf Konzernebene
  16. Die Generation Y in der Wirtschaftsprüfungsbranche – Zur Notwendigkeit der Änderung von Rahmenbedingungen Zur Erhöhung der Attraktivität der Branche
  17. Die Generation Z in der Wirtschaftsprüfungsbranche – Zur Notwendigkeit der Änderung von Rahmenbedingungen zur Erhöhung der Attraktivität der Branche
  18. Informationsüberfrachtung durch die Rechnungslegung – Analyse und mögliche Heilung
  19. IT-Systemprüfungen als integraler Bestandteil der Jahresabschlussprüfung
  20. Fachkräftemangel in der Wirtschaftsprüfung
  21. Die Abschlussprüferhaftung im internationalen Vergleich
Letzte Änderung | 19.02.2021