ZLI unterwegs – CoVio Dreh in der Villa Bechem

Was tun, wenn ein Dreh aufgrund schlechter Wetterbedingungen nicht draußen stattfinden kann? Diese Frage stellt sich das ZLI-Videoteam häufiger in den Wintermonaten und hat auf dem Campus immer einen Plan B parat: Einer der Drehorte, die immer gut funktionieren, ist die Villa Bechem. Dort drehte das Team im Oktober ein weiteres Interview und Vorstellungsvideo für den Forschungsverbund CoVio.

Vor der Kamera? Prof. Dr. Michael Stoiber und Katharina Storch M.A. aus dem Lehrgebiet Politikwissenschaft V, Vergleichende Politikwissenschaft. Thema des Interviews waren Poltikwissenschaftliche Perspektive auf das Kernthema Kollektive Gewalt und die Rolle der Friedens- und Konfliktforschung.

Aufbau des Kameraequipments im Wintergarten der der Villa Bechem, im Bild Prof. Stoiber, Frau Storch und Frau Weiß
CoVio Dreh in der Villa Bechem

Was ist das Besondere an diesem Video? Interview und Zwischenschnittsequenzen wurden an unterschiedlichen Orten vorgenommen, weil das Wetter am Drehtag zu stprmisch war, um Mahnmal des rechtsextremistisch motivierten Brandanschlags auf die Familie Genc in Solingen aufzusuchen. Damit die Bilder später gut zusammenpassen, achtet das Team während des Drehs darauf, welche Stichworte in puncto Mahnmal fallen und entscheidet, welche und wie viele bewegte Bilder nachträglich in Solingen aufgenommen werden. Gegebenenfalls ergibt sich am Drehtag auch eine Zusatzfrage nach dem Mahnmal.

Was ist für das Video erforderlich? Kreative Ideen für die Schuss/Gegenschuss Situation im Wintergarten der Villa: Denn nicht immer dreht das Videoteam einfach die Kamera und richtet sie auf die Interviewerin. Immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass die Perspktive passt, zieht das Equipment im Raum um, bis etwas gefunden ist, was dieses Kriterium erfüllt und keine störenden Gegenstände, Steckdosen und ähnliches im Hintergrund zu sehen ist. Im fertigen Video fällt das nicht auf, das regelt der/die verantwortliche Mediengestalter*in.

Die Interviews sollen Studierenden Lust machen, sich in den entstehenden Studiengang einzuschreiben und werden bald auf der Webseite des Studiengangs zu sehen sein.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.