Ausstellungseröffnung und Vortrag

Thema:
"Jüdische Juristinnen und Juristinnen jüdischer Herkunft“
Veranstaltungstyp:
Ausstellungseröffnung und Vortrag
Ort:
vor Ort oder virtuell
Adresse:
FernUniversität in Hagen
Seminargebäude, Hörsaal 1,
Universitätsstr. 33
58097 Hagen
Termin:
19.02.2024
Zeitraum:
18:00 bis 20:00 Uhr
Leitung:
Anmeldefrist:
keine
 
Foto: Andrey Popov

Ausstellungsdauer:
19.02.2024 bis 14.03.2024

Ausstellungsort:
Universitätsbibliothek, Universitätsstr. 23, 58097 Hagen

Die Ausstellung „Jüdische Juristinnen und Juristinnen jüdischer Herkunft“ porträtiert 17 Kolleginnen, die viele weitere jüdisch oder von den Nationalsozialisten als jüdisch verfolgte Juristinnen der ersten Juristinnengeneration repräsentieren.

Ergänzt werden die Biografien durch Tafeln u.a. mit Erläuterungen zur Zulassung von Frauen zu den juristischen Berufen, zur Gründung des Juristinnen-Vereins 1914, zu Berufsverboten, Vertreibung, Ermordung, Exil, Remigration und Restitution.

Zur Eröffnung der Ausstellung spricht Ulrike Schultz, Akad. Oberrätin a.D., FernUniversität in Hagen über „Juristinnen unter dem Hakenkreuz”.

Der Vortrag zeichnet die frühe Geschichte der Juristinnen bis zu den 1950er Jahren mit einem Schwerpunkt auf dem Schicksal jüdischer Juristinnen nach.

Link zum Flyer (PDF 227 KB)

Live Videostream
Live-Videostream über Zoom
Kenncode: 18151205

Im Anschluss wird eine Aufnahme des Vortrags zur Verfügung gestellt auf
https://www.fernuni-hagen.de/rechtundgender

Veranstalterin:

FernUniversität in Hagen
Rechtswissenschaftliche Fakultät
In Iure - Arbeitsbereich Gender im Recht
Gleichstellungsstelle der FernUniversität in Kooperation mit dem Deutschen Juristinnenbund djb
E-Mail: ls.genderimrecht

webteam.ub | 07.02.2024