Dr. Dennis Schmidt

Dr. Dennis Schmidt Foto: FernUniversität

E-Mail: dennis.schmidt

Telefon: +49 2331 987 - 2127

Fax: +49 2331 987 - 4393

Raum: Gebäude KSW / Raum D 0026

Lebenslauf

seit 2019 Lehrkraft für besondere Aufgaben am Historischen Institut der FernUniversität in Hagen
2017-2018 Innovation Grant der Eberhard Karls Universität Tübingen. Kuration der virtuellen Ausstellung „Bedrohte Ordnungen“ [externer Link]].
2016-2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB 923 „Bedrohte Ordnungen“
2016 Dissertation „Die geistlichen Reformen des Josephinismus in Innerösterreich. Ordnungskonflikte und Bedrohungskommunikation katholisch aufgeklärter Reformpraxis“
2012-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am SFB 923 "Bedrohte Ordnungen"
2011 Magisterarbeit zum Thema "Augsburg als Zentrum der Gegenaufklärung. Die publizistische Reaktion der Augsburger Ex-Jesuiten in St. Salvator auf die Bedrohung durch die josephinische Kirchenpolitik.
2006-2011 Studentische Hilfskraft und Tutor in der Abteilung für Neuere Geschichte
2005-2011 Studium der Neueren Geschichte, Mittelalterlichen Geschichte und Kunstgeschichte an der Eberhard Karls Universität Tübingen und der Karl-Franzens-Universität Graz

Forschungsschwerpunkte

Veröffentlichungen

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Bedrohliche Aufklärung – Umkämpfte Reformen. Innerösterreich im josephinischen Jahrzehnt 1780-1790, Münster 2020.
  • Gemeinsam mit Johanna Singer und Roland Wolf (Hgg.), Bedrohte Ordnungen. Konzepte, Materialien und Arrangements für den Geschichtsunterricht, Frankfurt am Main 2018.
  • Koloniale Bildwelten im Großformat. Schulwandbilder als Medien imperialer Fantasien, in: Marianne Bechhaus-Gerst/Fabian Fechner/Stefanie Michels (Hgg.), Nordrhein-Westfalen und der Imperialismus, Berlin 2022, S. 375-396.

Publikationsliste (PDF 128 KB)

Lehrveranstaltungen

Karin Gockel | 23.01.2023