Präsenzveranstaltung

Thema:
!!! NEUER TERMIN !!!

A U S G E B U C H T ! Anmeldung nur noch auf Warteliste

Fake News aus aller Welt: Von Kolonialkomplotten, "travel liars" und der großen Frage, wie überprüfbar ferne "Fakten" sind
Adressatenkreis:
BA KuWi: Modul G4; MA EuMo: Modul 6G;
MA GeEu; offen für alle Geschichtsstudierenden
Ort:
Wien
Adresse:
Zentrum für Fernstudien Wien
Strozzigasse 2
A-1080 Wien / Österreich

Die genaue Raumbezeichnung folgt.
Termin:
15.01.2021 bis
16.01.2021
Zeitraum:
Freitag, 15.01.2021, 9.00 bis 18.00 Uhr,
Samstag, 16.01.2021. 9.00 bis 18.00 Uhr
Leitung:
Dr. Fabian Fechner
Anmeldefrist:
01.11.2020
Anmeldung:
Online-Anmeldung s.u.
Auskunft erteilt:
E-Mail: Dr. Fabian Fechner , Telefon: +49 2331 987 - 2124
E-Mail: Karin Gockel , Telefon: +49 2331 987 - 2122

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus.

Eine Bestätigung Ihrer Teilnahme senden wir Ihnen spätestens zum Ablauf der Anmeldefrist an Ihre email-Adresse. Sollte dann keine Bestätigung erfolgen, melden Sie sich bitte im Lehrgebiet Geschichte Europas in der Welt.

Ich melde mich für: Präsenzveranstaltung !!! NEUER TERMIN !!!

A U S G E B U C H T ! Anmeldung nur noch auf Warteliste

Fake News aus aller Welt: Von Kolonialkomplotten, "travel liars" und der großen Frage, wie überprüfbar ferne "Fakten" sind
(15.01.2021 bis 16.01.2021 in Wien) verbindlich an.

Ich bin eingeschrieben als
Ich studiere im Studienabschnitt
Studienleistungen
Kontaktinformationen
Frau Herr
/
:
weitere Angaben

ja / nein

Die Kontaktliste umfasst E-Mail und Postadresse aller Teilnehmenden an der Veranstaltung, die ihr Einverständnis erklärt haben. Mit meiner Aufnahme in die Kontaktliste erkenne ich die folgende Datenschutzerklärung als für mich verbindlich an:

Datenschutzerklärung

„Mir ist bekannt, dass ich die mir überlassene Kontaktliste nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit anderen Studierenden sowie zur Bildung studentischer Arbeitsgruppen nutzen darf. Die Daten der Kontaktliste dürfen ausschließlich nur in diesem Sinne verwandt werden (Zweckbindungsgebot gem. § 16 Abs. 2 DSG NW). Insbesondere ist es untersagt, die Liste Dritten zu überlassen. Ein Verstoß gegen das Verbot der Weitergabe stellt eine Ordnungswidrigkeit gem. § 34 DSG NW dar, die mit einer Geldbuße bis zu 50.000 Euro geahndet wird.“

Karin Gockel | 02.07.2020