Aktuelle Literaturtipps

Wir haben uns mal wieder nach Literatur umgesehen und möchten in diesem Beitrag drei Empfehlungen aussprechen. Zwei Publikationen sind frei verfügbar. Alle haben unterschiedliche Schwerpunktsetzungen und beschäftigen sich doch gleichermaßen mit den Umwälzungen während der Covid-19-Pandemie – direkt oder indirekt.


Digitale Prüfungen in der Hochschule

Das Hochschulforum Digitalisierung hat ein Whitepaper zum Thema „Digitale Prüfungen in der Hochschule“ herausgebracht. Eine Community Working Group aus 80 Mitgliedern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben auf 164 Seiten unterschiedliche Aspekte festgehalten. So werden Begriffe definiert, damit in Diskussionen gleiche Grundlagen gelten. Digitale Prüfungen werden nach rechtlichen, technischen, didaktischen und organisatorischen Aspekten beleuchtet und natürlich auf die Abhängigkeiten zwischen diesen Aspekten. Schließlich werden sieben Prüfungsformate im Detail vorgestellt und mit zahlreichen Beispielen illustriert. Eine sehr empfehlenswerte Sammlung von Beiträgen, die für alle Lehrenden gedacht ist, die auch prüfen.

Digitale Prüfungen in der Hochschule – Whitepaper einer Community Working Group aus Deutschland, Österreich und der Schweiz


Methodensammlung der HHU

Das Service Center für gutes Lehren und Lernen (SeLL) an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf fokussiert mit seiner Methodensammlung vor allem die Lehrenden der HHU. Die sehr gut strukturierte Sammlung bietet aber zahlreiche Ideen und Hinweise für alle Hochschullehrenden. Besonders gut ist die Aufteilung der einzelnen Methoden auf Wünsche, die jede*r Lehrende*r bereits gestellt hat: „Ich möchte, dass die Studierenden Vorwissen aktivieren.“, „Ich möchte, dass die Studierenden bei Gruppenarbeiten alle mitarbeiten.“ usw. Von Abstimmungssystemen bis Werbeslogan finden sich viele Methoden für alle Phasen der Lehre. Abgerundet wird die Sammlung vom Abschnitt „Kurz und knapp informiert“, der Antworten auf wichtige didaktische Fragen bietet.

Methodensammlung – Für Dozierende der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Wie Corona die Hochschullehre verändert

Bei Springer Gabler ist der Sammelband „Wie Corona die Hochschullehre verändert“ erschienen, der von Ullrich Dittler (Professor für Interaktive Medien an der Hochschule Furtwangen) und Christian Kreidl (Honorar-Professor und selbstständiger Trainer) herausgegeben wurde. Der Untertitel „Erfahrungen und Gedanken aus der Krise zum zukünftigen Einsatz von eLearning“ deutet darauf hin, dass die Disruptionsprozesse, die die Covid-19-Pandemie von den Autor*innen der Beiträge als Anlass gesehen werden, gute Erfahrungen in eine postpandemische Zeit mitzunehmen. Allerdings nicht ohne eine tiefgehende Reflexion darüber, welche Konzepte, Szenarien und Methoden es wert sind mitgenommen zu werden. Dafür wird unter anderem die Perspektive der Studierenden umfassend beleuchtet, es werden viele Praxisbeispiele besprochen und Expert*innen-Interviews geführt. Ein Sammelband, der zu stöbern einlädt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.