ZLI unterwegs beim DIES academicus

Heute begleiten wir das Videoteam bei einem ausgewachsenen Großprojekt: Der Produktion des digitalen DIES academicus 2021. In enger Zusammenarbeit mit Marketing und Presse wurde diese wunderbare Feier zu Ehren von Absolvent*innen, Promovierenden, Lehrenden und Forschenden in diesem Jahr als Sendung im ZLI produziert.
Vielleicht haben Sie die Sendung auch verfolgt? Falls nicht, können Sie sie hier noch nachträglich anschauen:

Was ist das Besondere an diesem Video? Es kommen viele unterschiedliche Formate in einer TV-Sendung ähnlichen Sequenz zusammen, die einzelnen Teile sind vorproduziert, durchgeplant und miteinander kombiniert, sodass auch bei einer Stunde Sendezeit keine „Langeweile“ fürs Auge aufkommt. Aufgezeichnet wurden außerdem sowohl kleine Sequenzen in Präsenz vor Ort mit verschiedenen Akteur*innen vor und hinter der Kamera, als auch digitale und hybride Treffen, die zur erfolgreichen Veranstaltung beitragen.

Was ist für dieses Video erforderlich? Die Sendung benötigte aufgrund der vielen unterschiedlichen Akteur*innen vor der Kamera ausreichenden zeitlichen Vorlauf und einen erheblichen Aufwand in der Koordination von Terminen. Insgesamt erforderte die Aufnahmen fünf Drehtage in unterschiedlichen Längen, verschiedene Aufbauten in der Villa Bechem, Aufnahmen im Tonstudio, eine Hybridsitzung im Studio und die Postproduktion. Jeder Part in sich wird einzeln geplant, die Übergänge mithilfe eines Saxophonisten gebildet und so eine ganze Sendung produziert, die dem Event in Präsenz sehr ähnlich ist.

Um die Absolvent*innen der besten Bachelor- und Masterarbeiten, Promotionen und die Preisträger*innen der Enerviepreises zu ehren, gibt es zum ersten Mal eine Webseite, auf der weitere Details zu den einzelnen Arbeiten eingesehen werden können. Mehr dazu finden Sie hier.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.