Prof.*in Dr.*in Antke Antek Engel

Antke Antek Engel Foto: Tali Tiller

E-Mail: antke.engel

Telefon: +49 2331 987-2760

Raum: C 0.008

Gastprofessur Gender und Queer Studies

Antke Antek Engel, promovierte Philosoph*in mit Schwerpunkten in Gender und Queer Studies sowie poststrukturalistischer politischer Theorie und visueller Kultur, hat vom 1. Oktober 2019 bis zum 31. März 2021 eine Gastprofessur für Gender und Queer Studies an der FernUniversität in Hagen inne.

Engel ist als freie Wissenschaftler*in tätig und leitet seit 2006 das bundesweit einzige Institut für Queer Theory (iQt). in Berlin.

Aktuelles

ONLINE PRÄSENTATION: Am Freitag den 12.03.2021 von 16.30 bis 18.45 Uhr stellt Gastprofessor*in Dr.* Antke Antek Engel zusammen mit den Filmemacher*innen Tali Tiller und Magda Wystub (Filmfetch) im Rahmen der Gender Days drei Videos zur Queer Theory vor, die von ihnen als Open Educational Resources für die FernUni Hagen produziert worden sind. Die Filmemacher*innen nehmen sich im Anschluss Zeit für Fragen.

Bitte anmelden: gender(at)fernuni-hagen.de

Audio- und Videoaufzeichnungen

Jüngste Veröffentlichungen

  • „Queer Reading as Power Play: Methodological Considerations on Discourse Analysis of Visual Material“, in: Qualitative Inquiry 25 (4), 2019.

Veröffentlichte Monographien

Projekte an der FernUniversität in Hagen

Lehrvideos: Einführungen in Queer Theorie

Im Rahmen der Gastprofessur für Gender und Queer Studies, finanzert über das Professorinnenprogramm II, hat Antke Antek Engel in 2020 gemeinsam mit Filmfetch (Tali Tiller und Magda Wystub) drei Lehrvideos erstellt, welche in Queer Theorie und Queer Studies als transdisziplinären Forschungsfeld einführen. Unter den Titeln KÖRPER (20:16 min) , FIGURATIONEN (13:16 min) und WELTEN (16 min) zeigen sie, dass intersektionales Denken in den Queer Studies eine wichtige Rolle spielt. Die Leitfrage lautet, wie in den Queer Studies Geschlechterverhältnisse im Zusammenspiel mit weiteren Dimensionen sozialer Ungleichheit und im Hinblick auf nicht-hierarchische Formen von Differenz erklärt werden. Hierbei erscheint Queer Theorie als eine Form komplexer Macht- und Herrschaftsanalyse, für die das Zusammenspiel von Macht und Begehren von entscheidender Bedeutung ist. Die Videos erproben experimentelle Formate, um Machtdynamiken zu verändern und nicht-hierarchische Formen von Differenz darzustellen.

KÖRPER. FIGURATIONEN. WELTEN.
Einführungen in die Queer Theorie
– drei Videos (Full HD 16:9; insg. 49:32 min)
Antke A. Engel und Filmfetch (Magda Wystub; Tali Tiller), FernUniversität Hagen 2021

Die Videos stehen als Open Educational Resources (OER) mit deutschen und englischen Untertiteln öffentlich zur Verfügung.
Tag der Veröffentlichung: 15. Februrar 2021

Link (html) zumPressetext zur Veröffentlichung (Benedikt Reuse, FernUni Hagen); press release in English.

Shortlink zu den Videos: e.feu.de/queer-theory-videos


Queerer Salon (30.10. 2019)

Als offizielle Auftaktveranstaltung, zum Kennenlernen und Ideenaustausch laden Antke Antek Engel und Katharina Walgenbach zu einem Queeren Salon am 30.10.2019 von 16 bis 18 Uhr in die Ellipse in Gebäude 3 der FernUniversität ein. Dabei wird es neben einer Vorstellung von Antke Antek Engel auch Raum zur Diskussion aktueller Forschungsprojekte geben. Eingeladen sind alle Genderforscher*innen der FernUniversität sowie auch alle weiteren an Gender und Queer Studies interessierte Personen an der FernUniversität, sei es auf Ebene der Studierenden, der Wissenschaft oder der Verwaltung.

Queerer SalonFoto: Simone Möller

Fachtagung 'Personenstand: divers. Gleichstellung weiterdenken'

Dokumentation inkl. Videostreams

 
Serap Esen | 07.04.2021