Kurs 41400

Grundlagen des Controllings

Statistiken, Auswertung, ForschungFoto: Audtakorn Sutarmjam/EyeEm/Getty Images

Betreuung:

Lehrform und Kurse des Moduls:

Es handelt sich bei diesem Angebot um einen fakultativen Kurs.

Inhalte:

Ziel des aus einem durchgängigen Lehrtext bestehenden Kurses ist die Vermittlung der Grundlagenkenntnisse im Controlling. Dabei wird zunächst der konzeptionelle Aufbau des Faches Controlling innerhalb der Betriebswirtschaftslehre beschrieben und der Stellenwert einer effizienten Planung und Kontrolle von ökonomischen Prozessen in der Unternehmenspraxis verdeutlicht. Im Zuge dessen findet eine ausführliche Abgrenzung des Begriffes Controlling aus funktioneller und institutioneller sowie prozess- und instrumentenorientierter Perspektive statt. Anschließend folgt eine Darstellung und Erläuterung ausgewählter traditioneller ökonomischer Ansätze und Theorien (ziel-, koordinations- und verhaltensorientierte Aspekte) hinsichtlich ihrer Anwendungsmöglichkeiten auf die Lösung typischer Controllingprobleme. Ferner werden zentrale empirische Ergebnisse aus dem Controllingbereich vorgestellt.

Der Kurs ist nicht einzeln belegbar. Er wird über den virtuellen Studienplatz unter dem Menüpunkt "Zusatzmaterial" bereitgestellt, sobald eines der Controlling-Module des Lehrstuhls (Instrumente des Controllings, Innovationscontrolling oder Konzerncontrolling) belegt wurde. Ein Link zum Kurs findet sich ebenfalls in den jeweiligen Moodle-Lernumgebungen bei dem Download der einzelnen Kurseinheiten.

Michael Holtrup | 09.04.2019