Onlineveranstaltung zum Modul 3a

#_LOCATIONMAP

Datum/Zeit
Datum: 11.01.2022

Dozent/in
Dr. Sven Hoffmann

Ort
Online

An- und Abmeldung
Zur An/Abmeldung

Kategorien


Handlungskontrolle und Fehlerverarbeitung

Datum und Zeit

11.01.2022

Diese Online-Präsenzveranstaltung findet von 10 – 17 Uhr virtuell über Zoom statt. Sie benötigen (idealerweise) ein Headset und (auf jeden Fall) eine Web-Cam (sofern nicht am Laptop/PC). Zwingend nötig ist ein PC/Laptop, da es schwierig ist an der Veranstaltung unter Nutzung eines Smartphones teilzunehmen. Sie brauchen Word, PowerPoint, oder ähnliches, sowie GNU R (R Studio).

Der Link zur Veranstaltung mit zusätzlichen Informationen wird ein paar Tage vor dem ersten Termin per Mail bekannt gegeben.

 

Inhalt

Irren ist menschlich, und aus Fehlern lernt man. Aber warum begehen Menschen Fehler, und wie genau lernt man aus ihnen? Das Seminar führt in die allgemeinpsychologische und biopsychologische Forschung zu diesen Fragen ein, und stellt einen Bezug zu Leistungen, zum Beispiel im Arbeitskontext oder dem Sport, her. Die Studierenden werden sich inhaltlich, aber auch in kleinen Onlineexperimenten und Rechercheaufgaben mit diesen Themen auseinandersetzen. Ziel des Seminars ist ein Überblick über diese Themen zu gewinnen, und dieses Wissen anzuwenden. Ganz im Sinne: Nichts ist so praktisch, wie eine gute Theorie.

 

Methoden

Die Studierenden werden durch den Dozierenden in das Thema eingeführt, und bearbeiten im Anschluss in kleineren Gruppen (maximal 3-4 Personen) ein spezifisches Thema (Online am Termin vergeben), welches Sie der Gesamtgruppe in einem moderierten „TED-Talk“ vorstellen. Am Ende des Tages werden die Haupterkenntnisse zusammengefasst und ein Online-Experiment zur Illustration einer typischen Fragestellung aus dem Forschungsbereich durchgeführt. Die Studierenden erhalten drei Wochen vor dem Seminartermin zur Vorbereitung auf das Seminar Literatur, welche für die spezifischen Themen benötigt wird, und die gelesen werden muss.

 

Voraussetzung

Kenntnisse aus M2 sollten noch präsent sein, insbes. deskriptive Statistik und Konfidenzintervalle, sowie grundlegender Umgang mit R (Daten einlesen, t-Test, ANOVA mit R) wären ideal.

 

 

 



zurück