Onlineveranstaltung zum Modul 5

#_LOCATIONMAP

Datum/Zeit
Datum: 31.01.2022 - 10.02.2022

Dozent/in
Dr. Claudia Wille

Ort
Online

An- und Abmeldung
Zur An/Abmeldung

Kategorien


Thema:
Vergleichende Entwicklungspsychologie

Informationen

Gegenstand des Seminars ist die komparative (vergleichende) Entwicklungspsychologie. Diese beschäftigt sich mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten in kognitiven und sozialen Fähigkeiten zwischen Menschen und anderen Spezies. In der Frage, welche Fähigkeiten einen gemeinsamen evolutionären Ursprung haben, welche adaptiven Funktionen sie erfüllen und worin sich die Menschen von anderen Spezies unterscheiden, kommen Vergleichsstudien mit nicht-menschlichen Primaten eine besondere Bedeutung zu, da diese unsere nächsten Verwandten darstellen. Der Schwerpunkt des Seminars liegt dabei auf den Themen Altruismus und Kooperation. Hierzu soll zunächst (semesterbegleitend) Grundlagenliteratur unter besonderer Berücksichtigung der komparativen Forschung gelesen werden.

Nach einem Eingangstermin über AdobeConnect am 31.01. um 17.00 Uhr wird Unterrichtsmaterial (Video-Casts, Literatur, Arbeitsblätter) auf Moodle eingestellt, welches im Zeitraum vom 03.02. – 10.02. (Kurs B) in 2-er-Teams bearbeitet werden soll. Das Seminar ist nicht klausurrelevant, dient jedoch (neben dem Exkurs in die komparative Psychologie) auch der Wiederholung einiger Grundlagen der Entwicklungspsychologie.

Lernziele:

  • Einblick in die Forschungsmethoden und Befunde der komparativen Psychologie mit den Schwerpunktthemen Altruismus und Kooperation
  • Lesen und Verstehen deutsch- und englischsprachiger Fachliteratur

 

Anmerkung: Die Seminare finden statt sofern sich mindestens 8 TeilnehmerInnen pro Kurs anmelden.

 

Einführende Literatur:

Juliane Bräuer (2014): Klüger als wir denken: Wozu Tiere fähig sind. Berlin, Heidelberg: Springer-Verlag.

 

Rakoczy, H. & Haun, D. (2012). Vor- und nichtsprachliche Kognition: Ontogenese und Evolution. In W. Schneider & U. Lindenberger (Eds.), Entwicklungspsychologie (337-362). Weinheim: Beltz Verlag.



zurück