Aktuelles

Tagungsband „Mikroformate. Interdisziplinäre Perspektiven auf aktuelle Phänomene in digitalen Medienkulturen“ erschienen

[02.06.2021]

Resultierend aus einer interdisziplinären Tagung des Intermedia-Studiengangs an der Universität zu Köln wurde im Mai der von Peter Moormann, Manuel Zahn, Patrick Bettinger, Sandra Hofhues, Helmke Jan Keden und Kai Kaspar herausgegebene Band „Mikroformate. Interdisziplinäre Perspektiven auf aktuelle Phänomene in digitalen Medienkulturen“ in der Schriftenreihe „Kunst Medien Bildung“ des koepad Verlag veröffentlicht. Aus Perspektive von Medien- und Musikästhetik, Psychologie sowie Kunst-, Medien- und Musikpädagogik werden kleine mediale Formen, sogenannte Mikroformate, wie Kurztexte, GIFs oder Instagram-Stories als Phänomene gegenwärtiger Medienkultur aus Forschungs- und Anwendungsperspektive näher beleuchtet. Vom Lehrgebiet Mediendidaktik sind auch Filiz Aksoy und Sabrina Schaper mit einem Beitrag zum „Gemeinsam[en] Forschen im Kleinstformat“ vertreten.

Weitere Informationen hier: http://www.kopaed.de/kopaedshop/?pid=1303#

Moormann, P., Zahn, M., Bettinger, P., Hofhues, S., Keden, H. J., Kaspar, K. (2021). Mikroformate. Interdisziplinäre Perspektiven auf aktuelle Phänomene in digitalen Medienkulturen. Schriftenreihe Kunst Medien Bildung, Band 8. München: kopaed.

Vanessa Kusch | 02.06.2021