Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften

Menschen auf dem Campus. Foto: Torsten Silz

Vielfältigkeit menschlicher Gesellschaft und Kultur

Fakultät

Die Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften (KSW) präsentiert sich mit einem Studienangebot in sechs Disziplinen: von Bildungs-, Politik- oder Literaturwissenschaft bis hin zu Soziologie, Geschichte und Philosophie. Die Vielfältigkeit menschlicher Gesellschaft und Kultur sowie deren Implikationen sind Thema. An dieser Fakultät werden Phänomene des Zusammenlebens untersucht, Entwicklungsprozesse transparent gemacht und in ihren Kontext eingeordnet.

Forschung

An der Fakultät KSW beschäftigen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Blickwinkeln damit, die Wirkungsmechanismen, die Geschichte oder den Wissensstand unserer Gesellschaft zu analysieren und zu erklären. Gesellschaft kann dabei als Ort der Vielfalt an Werten und Normen, an Lebenssituationen oder an kulturellen und sozialen Prägungen verstanden werden.


Neues aus der Fakultät

  • Foto: © Marco Bottigelli/GettyImages

    Internationale Kooperationen: Roundtable Mexiko

    Der Prorektor für Weiterbildung, Transfer und Internationalisierung und das International Office laden Forschende am 15. Februar zu einem Roundtable Mexiko ein.

    19.01.2023

  • Foto: seksan Mongkhonkhamsao/GettyImages

    „Erklären in den Kultur- und Sozialwissenschaften“

    Eine Tagung am 25. und 26. Januar beleuchtet die vielen methodologischen Ansätze, mit denen die Kultur- und Sozialwissenschaften ihre Inhalte erklären.

    13.01.2023

  • Foto: FernUniversität

    „Wir nehmen den Forschenden die Bürokratie ab“

    Forschung braucht Finanzierung. Wissenschaftliche Beschäftigte an der FernUniversität stehen zum Glück nicht alleine da, sondern erhalten persönliche Hilfe vom Forschungsservice.

    09.01.2023

  • Foto: nitrub/iStock/GettyImages

    Begriffe im Bedeutungswandel

    Was bedeutet Glück? „Das kommt darauf an“, sagt Philosoph Prof. Dr. Hubertus Busche, der an der FernUniversität zu Begriffsgeschichte forscht.

    21.12.2022

  • Foto: Volker Wiciok

    Noch mehr Freiheit, Vielfalt und Tiefgang

    Ab sofort setzt der bildungswissenschaftliche Master auf zwei Schwerpunkte – Digitale Medien oder Erwachsenenbildung. Prof. Julia Schütz erklärt, warum sich das Einschreiben lohnt.

    07.12.2022

  • Foto: FernUniversität

    „Ohne FernUni fehlt etwas“

    Das Hagener Institut für Philosophie ist ein besonderer Ort in der Bildungslandschaft. Das zeigte sich auch in der „Woche der Philosophie“ mit Seminaren, Vorträgen und Ehrungen.

    29.11.2022

  • Foto: Hoffmann/Privat

    Kongress in Peru: „Hegel und die Wissenschaften“

    Im Rahmen des Netzwerks FILORED fand in Mitverantwortung der FernUniversität der dritte deutsch-lateinamerikanische Hegelkongress in Lima und Cusco statt.

    21.11.2022

  • Foto: gemeinfrei

    Ganz schön hässlich

    Die philosophische Ästhetik widmet sich der sinnlichen Erkenntnis. Um Schönes zu identifizieren, muss sie auch eingrenzen, was hässlich ist. Jessica Güsken hat dazu promoviert.

    10.11.2022

  • Foto: FernUniversität

    „Weitaus mehr als ein Satz in einem Ordner“

    Am „Tag der Forschung“ lud die Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften zu fünf Antrittsvorlesungen auf einmal ein – und erinnerte an den besonderen Status der Venia Legendi.

    21.10.2022

  • Foto: Bryan-Joseph Planhof

    Fichte-Kongress zu „Paradigmen der Rationalität“

    Eine Vernunft, viele Vernunftansprüche: Der XI. Internationale Fichte-Kongress wurde von der FernUniversität mit großer Resonanz in Leipzig ausgerichtet.

    07.10.2022

  • Foto: Jan Zappner

    Wie sprechen wir über unsere Vergangenheit?

    Prof. Felix Ackermann baut an der FernUniversität das neue Lehrgebiet „Public History“ auf. Der Osteuropa-Experte möchte beispielsweise zur Geschichte der App Telegram forschen.

    06.10.2022


Fakultät KSW | 19.01.2023