Laufende Dissertationsprojekte

Am LG Philosophie III werden derzeit folgende Dissertationsprojekte betreut:

  • Die Rolle der Technik in der Frage nach dem sozialen Band: ein blinder Fleck der Sozialphilosophie? (Sven Hasperger)
  • Phänomenologie der alltäglichen Moral (Wonbin Choi)
  • Der Begriff des Umlernens bei Käte Meyer-Drawe (Thomas Middeke)
  • Zwischen Äquivalenz und Indifferenz: Gleich-Gültigkeit als Gründungsprinzip der modernen Demokratie (Zanan Akin; Förderung durch die Heinrich-Böll-Stiftung)
  • Prekäre Fürsprache zwischen Wortergreifung und geliehener Stimme. Zur negativistischen Rehabilitation einer ethischen Praxis (Marvin Dreiwes)
  • Praktiken der politischen Unterbrechung (Tijani Belkahia)
  • Das Erbe von Levinas‘ Geschichtskritik – ein Entwurf einer geschichtsphilosophisch orientierten Konzeption von Verantwortung gegenüber Andersheit (Maia George)
  • Bleibe und Gesetz. Zum Konzept des Genießens bei Emmanuel Levinas, Jacques Lacan und Jean-Luc Nancy (René Nicklisch)
  • Erziehung und Streit. Zur systematischen Bedeutung von Streit für Erziehung und ihre Theorie (Ole Hilbrich, Zweitbegutachtung)
  • Intersubjektivität und Alterität bei Sartre und Levinas aus postkolonialer Perspektive (Nabil Bou-Jaoude; Förderung durch die Friedrich-Ebert-Stiftung)
Christoph Düchting | 13.08.2021