Perspektiven und Abschluss

Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums erhöht die fachliche Qualifikation und erweitert damit Ihre beruflichen Perspektiven. Er ermöglicht Ihnen den Einstieg in den höheren öffentlichen Dienst und vergleichbare Positionen in der privaten Wirtschaft. Zudem ist er Eingangsvoraussetzung für die Aufnahme eines Promotionsstudiums. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums wird der akademische Grad Master of Science (M.Sc.) in der Fachrichtung Wirtschaftsinformatik verliehen.

Durch entsprechende Kombinationen der acht Wahlpflichtmodule sind Spezialisierungen auf verschiedene Berufsfelder möglich. Damit können Sie sich sowohl für eine anspruchsvolle Tätigkeit in einer Fachlaufbahn qualifizieren als auch das notwendige Wissen für Ihre derzeitige oder eine spätere Führungsposition erwerben. Wir unterstützen Sie gerne dabei, die für Sie persönlich beste Kombination der Module herauszufinden. Über die im Folgenden prototypisch aufgeführten Berufsbilder und korrespondierenden beispielhaften Modulkombinationen hinaus bieten die am Studiengang beteiligten Professoreninnen und Professoren eine individuelle Beratung mit Blick auf angestrebte berufliche Karrierewege an.

  • Tätigkeit im Bereich Business Development/Organisationsentwicklung (mögliche Berufsbilder: Business Analyst/ Simulationsexperte/Requirements Engineer/Organisationsentwickler/Organisationsgestalter)

    Tätigkeit im Bereich Informatik/IT-Abteilung (mögliche Berufsbilder: Softwareentwickler/Systemintegrator/Systemanalyst/Produktmanager (z. B. ERP/APS/MES))


    sowie ein Modul aus
    31831 Knowledge Management (englischsprachiges Modul)
    31301 Entscheidungsmethoden in unternehmensweiten Softwaresystemen


    Tätigkeit im Bereich Consultancy/Advisory (mögliche Berufsbilder: Unternehmensberater/IT-Berater)

    Tätigkeit im Bereich Architekturmanagement (mögliche Berufsbilder: Enterprise Architect/IT-Architekt)

    Tätigkeit im Bereich Management der Informatik bzw. der Informationsverarbeitung/Assurance (mögliche Berufsbilder: IT-Manager/IT-Controller/IT-Revisor/IT-Auditor)

    sowie ein Modul aus
    31311 IT-Governance
    31831 Knowledge Management (englischsprachiges Modul)

    sowie ein Modul aus
    31911 Jahresabschluss nach HGB und IFRS
    31921 Konzernrechnungslegung
    32651 Steuern im Rahmen von konstitutiven und funktionalen Unternehmensentscheidungen
    32641 Internationales Management
    32671 Zukunftsweisende Führung
    32691 Dienstleistungsmanagement – Management von Dienstleistungsprozessen

  • Die Masterprüfung ist bestanden, wenn

    • die Wahlpflichtmodule,
    • das Seminar und
    • die Masterarbeit

    jeweils mindestens mit „ausreichend“ (4,0) bewertet worden sind.

    Die Gesamtnote der Masterprüfung errechnet sich als Durchschnitt aus den Noten in den Wahlpflichtmodulen, der Seminarnote sowie der Note der Masterarbeit. Die Note der Masterarbeit wird dabei dreifach gewichtet. Wurde das Seminar nicht benotet, wird die Note der Masterarbeit vierfach gewichtet. Bei der Bildung der Gesamtnote wird nur die erste Dezimalstelle hinter dem Komma berücksichtigt, alle weiteren Stellen werden ohne Rundung gestrichen.

    Ohne Note anerkannte Leistungen gehen nicht in die Berechnung der Gesamtnote ein.

    Zur Beantragung des Masterzeugnisses und der Masterurkunde verwenden Sie bitte das Antragsformular [pdf, 78 KB].

  •   +49 2331 987-
    Durchwahl

    E-Mail
    Dr. Jens Wehrmann 2569 wiwi.pa@fernuni-hagen.de
    Patrick Hasler 2662
    Damian Braschczok 2356
    Monika Wosnik 2651
    Rebecca Traini 2431
    Steffi Fischer 2654

    Kontakt Prüfungsamt

Redaktion | 20.08.2019