Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Entwicklung von Informationssystemen, Prof. Dr. Stefan Strecker


EvIS Logo

Enterprise models empower us to shape the digital transformation of organizations—of small and medium businesses, large corporations, public administration, unions, clubs and associations of all kinds. Without conceptual models of such enterprises, their social action systems in coaction with their computer information systems, we cannot understand the complex human-computer-interactions that concern us and cannot fully seize their potential to address problems of modern society & economy (Strecker 2020)

Unternehmensmodelle (engl. 'enterprise models') sind grafisch visualisierte konzeptuelle Modelle betrieblicher Informationssysteme, die betriebswirtschaftliche, organisatorische und informationstechnische Sachverhalte miteinander in Beziehungen setzen. Sie visualisieren komplexe Sachzusammenhänge anschaulich, bereiten dazu Sachverhalte zielgruppengerecht auf, reduzieren problemadäquat Komplexität und schaffen damit eine Grundlage für lösungsorientierte Kommunikation, betriebswirtschaftliche Analysen und Planung, Organisationsgestaltung und die Entwicklung von Informationssystemen – wir forschen und lehren zu Modellierungswerkzeugen, Modellierungsmethoden und Modellierungssprachen zu Erstellung und Nutzung von Unternehmensmodellen für betriebliche Anwendungen und digitale Transformation, und zu Modellierungsprozessen, um das Erlernen des konzeptuellen Modellierungs und typische Modellierungsschwierigkeiten besser zu verstehen und Werkzeugunterstützung zu entwickeln, um sie zielgerichtet zu überwinden. Darüber hinaus erforschen wir Methoden, Verfahren und Techniken moderner Software-Entwicklung und setzen sie in unseren Forschungs- und Entwicklungsprojekten zur Entwicklung von Web-Applikationen ein (unsere Forschungsprojekte, unsere Publikationen, unsere Lehrveranstaltungen).

Promovieren, Forschen und Lehren in unserer Forschungsgruppe

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in in Vollzeit (100%)
Remote-First, 3 Jahre, Möglichkeit der Promotion zum Dr. rer. pol., Option der Verlängerung +3 Jahre, Forschen und Lehren zu unseren Forschungs- und Lehrschwerpunkten Unternehmensmodellierung & Web Application Engineering, Projektleitung des erfolgreichen Forschungsprojekts IMP (Individual Modelling Processes), Forschungsprojekts TOOL oder des neuen Forschungsprojekts SPORT; wir forschen zu und entwickeln WebApps mit aktuellen TechStacks und setzen sie in Forschung und Lehre ein (unsere Forschungsergebnisse finden internationale Anerkennung und sind international publiziert).
Bewerbungsfrist: laufend / bewerben Sie sich jederzeit


Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Kennziffer 483) in Teilzeit (50% oder 75%)
Forschen und Lehren zu unseren Forschungs- und Lehrschwerpunkten Unternehmensmodellierung & Web Application Engineering, Betreuung von Studierenden bei Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten und im Fernstudium, Durchführung von (virtuellen) Präsenzlehrveranstaltungen, Möglichkeit der Promotion zum Dr. rer. pol., Option der Verlängerung +3 Jahre.
Bewerbungsfrist: derzeit 30.08.2022 / laufend / bewerben Sie sich jederzeit

Modellierungswerkzeug TOOL – Ergebnis aktueller Forschung

Mit TOOL erstellen Sie konzeptuelle Datenmodelle und Geschäftsprozessmodelle im Webbrowser. TOOL unterstützt das Modellieren und Modellieren lernen durch Lernen im Modell und Lernen am Modell. TOOL ist gleichzeitig ein Forschungsobservatorium zur Untersuchung u.a. von Modellierungsschwierigkeiten und Lernbarrieren. TOOL ist Ergebnis mehrjähriger Forschung und Entwicklung und weiter Gegenstand laufender Forschungsprojekte (Forschungspublikationen zu TOOL; Themen für Abschlussarbeiten zu TOOL). TOOL steht allen Studierenden und Mitarbeitenden der FernUniversität unter https://tool.fernuni-hagen.de zur Verfügung (VPN-Verbindung erforderlich).

WebApp Sportyweb – Ziel aktueller Forschung

Das Forschungsprojekt SPORT entwirft, modelliert, entwickelt und erforscht Sportyweb, eine integrierte webbasierte freie Anwendungssoftware für Amateur-Sportvereine (https://gitlab.com/fuhevis/sportyweb/). Sportyweb wird mit der funktionalen Programmiersprache Elixir und dem auf Elixir aufbauenden Web-Application-Framework Phoenixentwickelt und setzt PostgreSQL als Datenbankmanagementsystem ein.


Lehrstuhl EvIS | 10.08.2022