Modul 31751 - Einheit 2+3: Objektorientierte Systemanalyse

Objektorientierte Systemanalyse

Dozenten:

Johannes Wagner, M.Sc.
E-Mail: johannes.wagner
Tel.: +49 2331 987-4432

Prof. Dr. Stefan Strecker
E-Mail: stefan.strecker
Tel.: +49 2331 987-4430

Hinweise zur Betreuung:

Verständnisfragen klären Sie bitte im Diskussionsforum des begleitenden Moodle-Kurses oder, sofern angeboten, in einem Mentoriat. Fragen zu Inhalten der Einheiten können Sie auch an den/die Betreuer/in des Moduls zu den jeweils angegebenen Sprechzeiten stellen. Für komplexe Fragestellungen ist es sinnvoll, diese in einer E-Mail vorzuformulieren.

Kurzbeschreibung

In diesen Einheiten wird die objektorientierte Systemanalyse behandelt. Dazu werden — nach einer Einführung in das objektorientierte Paradigma — wesentliche Aktivitäten der Analys (bspw. Erstellung eines Pflichtenhefts) dargestellt. Für die Notation wird durchgängig die Unified Modeling Language (UML) verwendet und insbesondere die Modellierung mit UML-Klassendiagrammen behandelt.

Vorkenntnisse und Hinweis für Weiterbildungsinteressierte

Die Einheit ist für die wissenschaftliche Weiterbildung geeignet. Die erfolgreiche Bearbeitung der Einheit setzt Grundkenntnisse der Wirtschaftsinformatik voraus, wie sie im Modul "Einführung in die Wirtschaftsinformatik" (31071) vermittelt werden.

Einteilung der Einheiten

Einheit Bezeichnung Studiendauer
(Std.)
Art der
enthaltenen Arbeit
2

Grundlagen des Software Engineering

----- -----
3

Pflichtenheft und fachliche Modellierung am Beispiel der UML

----- -----

Moodle-Lernumgebung zur Einheit "Objektorientierte Systemanalyse"

Die Moodle-Lernumgebung ist eine multimediale Internet-Plattform, auf der Sie wichtige Informationen zum Modul 31571 "Modellierung von Informationssystemen" und zur Einheit 2+3 "Objektorientierte Systemanalyse" finden.
Sie dient insbesondere dazu, dass Sie mit Ihren Kommilitonen in Kontakt treten, um Fragen zu klären und Gedanken auszutauschen. Zugang zur Moodle-Lernumgebung erhalten Sie mit Ihrer Nutzerkennung (qxxxxxxx) und dem zugehörigen Kennwort.

Da die kritische Diskussion als ein wichtiger Bestandteil des wissenschaftlichen Studiums anzusehen ist, sollten Sie sich nicht darauf beschränken, nur die Studienbriefe zu bearbeiten. Erst der Feedback von Ihren Kommilitonen bzw. die kritische Auseinandersetzung mit diesen über den erlernten Stoff ermöglicht es Ihnen, einzuschätzen, wo Sie in Ihren Studienbemühungen stehen. Der Kontakt über die Moodle-Lernumgebung ist um so wichtiger, da Sie als Studierende der FernUniversität Verbindungen zu Kommilitonen nicht so leicht knüpfen können, wie es an Präsenzuniversitäten üblich ist.

Die Moodle-Lernumgebung gibt es im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften nicht nur für die Wirtschaftsinformatik, sondern ebenfalls für andere Kurse und Module. Sie wird Sie daher während Ihres gesamten Studiums begleiten. Darum setzen Sie sich möglichst früh mit der Moodle-Lernumgebung auseinander. Nutzen Sie die dort angebotenen Möglichkeiten und nutzen Sie diese regelmäßig!

FAQ-Seite

Auf der FAQ-Seite unseres Lehrstuhl erhalten Sie eine Zusammenstellung organisatorischer Fragen, die regelmäßig im Zusammenhang mit dem Lehrbetrieb aufgeworfen werden. Dazu zählen beispielsweise Fragen nach Einsendearbeiten oder Lernhilfen. Bevor Sie eine organisatorische Frage an anderer Stelle stellen, sollten Sie zuerst einen Blick auf diese Seite werfen. Vielleicht wird Ihre Frage dort schon beantwortet. Inhaltliche Fragen zum Kursmaterial werden hier nicht aufgenommen. Diese sollen Sie im Diskussionsforum mit Ihren Kommilitonen diskutieren.


Mehr zum Modul

Lehrstuhl EvIS | 30.09.2021