Weiterbildung Studium Mediation

Foto: alvarez/E+/Getty images

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Sie studieren zeitlich und örtlich flexibel neben dem Beruf.
  • Sie erwerben eine fundierte universitäre Mediationsausbildung.
  • Sie profitieren von Deutschlands größtem Dozentennetzwerk.
  • Sie vernetzen sich kollegial über die interaktive Lernplattform Moodle.
  • Sie spezialisieren sich in einem von insgesamt drei Wahlmodulen.

Was?

Das »studium mediation« wird seit über zwanzig Jahren von der FernUniversität in Hagen veranstaltet. Es bietet eine umfassende, interdisziplinäre Mediationsausbildung über zwei Semester und eröffnet die Möglichkeit zur Spezialisierung in einem Wahlfach.

Theorie und Praxis

Fernstudium und Präsenzphasen werden auf einzigartige Weise miteinander verknüpft. Grundlage ist die Einsicht, dass praxisorientierte Seminare wesentlich effizienter und zufriedenstellender durchgeführt werden können, wenn sich die Teilnehmenden zuvor in eigener Regie mit dem Stoff auseinandergesetzt haben.

Für wen?

Das »studium mediation« wendet sich an alle, die eine gründliche Mediationsausbildung anstreben. Adressaten sind Berufstätige in Wirtschaft und Verwaltung, freiberuflich Tätige sowie Angehörige sozialer und pädagogischer Berufe. Der Zugang steht auch Berufstätigen ohne Hochschulabschluss offen. Diese müssen ihre Eignung im Beruf nachgewiesen haben, etwa durch eine konfliktbezogene Tätigkeit. Berufsanfänger/innen, Referendarinnen und Referendare können zu vergünstigten Konditionen studieren.

Online-Seminare

  • Sehr geehrte Studieninteressierte,

    wir begrüßen Sie herzlich zu unseren Studienangeboten Mediation. Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten Sie gern über unseren aktuellen Methodenmix und unsere Online-Seminare informieren:

    Es gab bereits vor Corona unser bewährtes Studienmodell „Blended Learning“, also eine Mischung aus Selbststudium und Präsenzstudium über verschiedene Medien. Das haben wir nun ausgebaut – zu einer innovativen Lernarchitektur, mit einem neuen Akzent auf Online-Seminare. Das bedeutet mehr Flexibilität für die Teilnehmenden, denen meist mehrere Termine auf der Plattform Zoom abends oder am Wochenende in überschaubaren Kleingruppen mit maximal 18 Teilnehmern zur Auswahl stehen. Das Online-Seminarkonzept ist bereits seit Juni 2020 im Einsatz und hat alle Beteiligten voll und ganz überzeugt. Ein willkommener Nebeneffekt: Unsere Studierenden erlernen nebenbei Medien-Skills, die ihnen nicht zuletzt auch das zukunftsträchtige Anwendungsfeld der Online-Mediation erschließen.

    Hinsichtlich der Vorgaben der Rechtsverordnung zum zertifizierten Mediator (ZMediatAusbV) ist zurzeit einiges in Bewegung. Nach unserem Verständnis erfüllen Online-Seminare alle Merkmale einer „Präsenzlehre“, insbesondere hinsichtlich des interaktiven Lernens und gemeinsamen Ausprobierens, z. B. im Rollenspiel. Das verordnungsgebende Bundesministerium der Justiz (BMJ) erhebt gegen diese Rechtsansicht keine Einwände; es hält die Frage für nicht von der Rechtsverordnung geklärt. Aktuell wird diskutiert, ob die Verordnung dahingehend geändert wird, dass zukünftig Präsenzausbildung die „unmittelbare körperliche Anwesenheit sowohl von Ausbilder als auch Auszubildendem in demselben Raum“ bedinge. Wir stehen zusammen mit anderen Ausbildern in Kontakt mit dem Ministerium, um diese aus unserer Sicht eher rückwärtsgewandte Verengung des Präsenzbegriffs zu verhindern.

    Für Sie ist daher aktuell nur von Bedeutung, dass Ihnen die FernUniversität in Hagen mit Abschluss des Master of Mediation bzw. des Weiterbildenden Studiums Mediation die Teilnahme an 120 Stunden Präsenzausbildung im Sinne der Verordnung bescheinigt.

    Unberührt davon bleiben die Ausstellung des universitären Zeugnisses und natürlich Ihr Recht, sich Mediator/in nach dem Mediationsgesetz zu nennen und im Falle des Masterstudiengangs darüber hinaus den akademischen Titel des „Master of Mediation“ (M.M.) zu führen. Insbesondere erfüllen die Studienangebote auch die Anforderungen des § 7a der Berufsordnung für Rechtsanwälte.

    Wir hoffen, dass Sie unser Programm anspricht und würden uns freuen, Sie in der einen oder anderen Form persönlich kennenzulernen.

    Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen
    Dr. Friedrich Dauner
    Christian Stiefel (ZEUGMA GmbH)

Kontakt Mediation | 06.10.2022