Dr. Arndt Neumann

Arndt Neumann Foto: FernUniversität

E-Mail: arndt.neumann

Telefon: +49 2331 987-2764

Raum: B0.013

Vita

seit 2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrgebiet Geschichte der Europäischen Moderne der FernUniversität in Hagen
2017 Forschungsstipendium an der Universität Trier
2017 Promotion in der Neueren und Neusten Geschichte an der Universität Trier (Thema der Dissertation: „Unternehmen Hamburg. Eine Geschichte der neoliberalen Stadt“), Betreuer: Prof. Dr. Lutz Raphael
2015 - 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der DFG-Leibniz-Forschergruppe Nach dem Boom an der Universität Trier
2012 - 2014 Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung
2007 - 2011 Freiberufliche Tätigkeit
1999 - 2007 Studium der Geschichte, Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Hamburg (Thema der Magisterarbeit: „Die Regierung der Gegenkultur“), Betreuer: Prof. Dr. Klaus Weinhauer
Auszeichnungen
2018 Förderpreis des Freundeskreises Trierer Universität e.V. für die Dissertation „Unternehmen Hamburg. Eine Geschichte der neoliberalen Stadt“
2007 3. Preis bei der Ausschreibung Mittelpunkt Mensch? Ideen, Modelle und Leitbilder für die Vereinbarkeit von Arbeit und Leben des Deutschen Studienpreises der Körber-Stiftung

Veröffentlichungen

Monographien:

  • Unternehmen Hamburg. Eine Geschichte der neoliberalen Stadt, Göttingen 2018.
  • Kleine geile Firmen. Alternativprojekte zwischen Revolte und Management, Hamburg 2008.

Aufsätze:

  • Die Containerwelle. Veränderungen der Hafenarbeit in Hamburg nach 1968, in: Christian Marx/Morten Reitmayer (Hrsg.), Gewinner und Verlierer nach dem Boom. Perspektiven auf die westeuropäische Zeitgeschichte, Göttingen 2020, S. 75-90.
  • Gegendenkmäler. Umstrittene Kriegserinnerungen, in: Alexandra Przyrembel/Claudia Scheel (Hrsg.), Europa und Erinnerung. Erinnerungsorte und Medien im 19. und 20. Jahrhundert, Bielefeld 2019, S. 207-226.
  • From Fordist to Neo-liberal Urban Spaces in Times of De-industrialisation. A Conceptual Frame for a Complex Relationship, in: Urban History, 14.5.2019, S. 1-16, URL: https://doi.org/10.1017/S0963926819000233
  • Noch-Nicht-Unternehmer oder Immer-Noch-Prekäre?, in: Michael Ziehl u.a. (Hrsg.), Second Hand Spaces. Über das Recyceln von Orten im städtischen Wandel, Berlin 2012, S. 108-115.
  • Wir leben anders!, in: Konny Gellenbeck (Hrsg.), Gewinn für alle! Genossenschaften als Wirtschaftsmodell der Zukunft, Frankfurt am Main 2012, S. 139-153.
  • Time is on Your Side. Ein Kommentar zu Detlef Siegfrieds „1968 – eine Kulturrevolution“, in: Sozial.Geschichte Online 3/2010, S. 117-132.
  • Zwischen Hollywood und YouTube. Die kulturelle Revolution und ihre Folgen, in: Peter Birke (Hrsg.), Alte Linke – Neue Linke? Die sozialen Kämpfe der 1968 in der Diskussion, Berlin 2009, S. 175-182.
24.03.2020