Kulturen des Reichtums

Bild: Library of Congress

Aus einer kulturgeschichtlichen Perspektive analysieren die Forschungsprojekte die sich verändernden Diskurse und Bilder von Überfluss und Mangel im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts.

Alexandra Przyrembel wendet sich in ihrer Geschichte des Reichtums der Zirkulation von Wissen zwischen Europa und den USA zu. Arndt Neumann beschäftigt sich anhand des Hagener Millionenerben Karl Ernst Osthaus (1874-1921) mit dem Verhältnis von bürgerlichem Luxus und avantgardistischen Experimenten.

13.04.2021