Florian Gregor, M.A.

Florian Gregor Foto: privat

E-Mail: florian.gregor

Telefon: +49 2331 987-2540

Raum: B0.014

Lebenslauf

seit März 2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrgebiet der Europäische Moderne
September 2016 bis Februar 2020 Förderung durch das Promotionsstipendium Gender Studies an der FernUniversität Hagen
von 2015 bis 2020 WHK und WoT an der FernUniversität Hagen am Lehrgebiet der Europäischen Moderne
seit September 2016 Doktorand, Betreuerin Frau Prof. Dr. Przyrembel. Mit dem Arbeitstitel: Franz Stangl. Biographie eines NS-Täters. Studien zu Männlichkeit, Gewalt und Moral (1908-1971)
von 2007 bis 2013 Studium der Jewish Studies, Geschichte und Holocaust Studies in Düsseldorf und Berlin

Veröffentlichungen

Aufsätze:

Der kleine Junge aus dem Warschauer Ghetto, in: Alexandra Przyrembel/Claudia Scheel (Hrsg.), Europa und Erinnerung. Erinnerungsorte und Medien im 19. und 20. Jahrhundert, Bielefeld 2019, S. 153-172.

Der antisemitische Propagandafilm „Jud Süß“ (1940), Themenmappe in der Reihe: Drittes Reich Dokumente, Archivverlag, Braunschweig 2019.

„Feldzug in Polen“. Filmische Kriegspropaganda von NSDAP und Wehrmacht (1940), Themenmappe in der Reihe: Zweiter Weltkrieg Dokumente, Archivverlag, Braunschweig 2019.

wahlbrinck | 14.04.2020