Forschung

Zu den Forschungsaktivitäten des Lehrgebiets gehören Untersuchungen und Entwicklungsarbeiten im Kontext der Digitalisierung von Lehr-/Lernprozessen. Es beschäftigt sich mit innovativer, bedarfs- und zielgruppenorientierter Gestaltung und Implementierung didaktischer Einsatzszenarien mit digitalen Medien, deren Evaluation und Transfermöglichkeiten in verschiedenen Bildungskontexten. Es erforscht zudem die Wechselbeziehung von Bildung und digitalen Medien.

Zentrale Forschungsbereiche sind:

  • Hochschulbildung und Künstliche Intelligenz
  • Innovationen von Lehr- und Lernprozessen mit Bildungstechnologien
  • Gelingensbedingungen für die Digitalisierung und Personalisierung im universitären Selbststudium
  • (Medien-)didaktische Ansätze für formative Assessments
  • Studienerfolg und Studienabbruch in digitalen Bildungsformaten
  • Didaktische Betreuungskonzepte im Fernstudium
  • Gestaltung und Evaluation von Kommunikationsszenarien beim Online-Lernen
  • Weiterentwicklung der pragmatistischen Bildungstheorie im Kontext von Digitalisierung und Datenethik

Diese Themenfelder finden sich in den FuE-Projekten des Lehrgebiets wieder, das auch wesentlich im Forschungsschwerpunkt D2L2 Digitalisierung, Diversität und Lebenslanges Lernen vertreten ist; Prof. Dr. de Witt ist Mitglied im Leitungsteam und leitet das AI.EDU Research Lab. In dem Forschungsschwerpunkt digitale_kultur der FernUniversität in Hagen setzt es sich mit Fragen und Reflexionen darüber auseinander, unter welchen Voraussetzungen Subjekte in Zukunft autonom leben können und inwiefern das Ideal der Autonomie noch aufrecht zu erhalten ist oder gar zu modifizieren wäre. Ganz wesentlich spielt dies auf den Umgang mit komplexen Datenmengen und kontingenten Informationssphären an, der im Zeitalter des Digitalen und Künstlicher Intelligenz eine zentrale Rolle bei der individuellen und gesellschaftlichen Lebensbewältigung darstellt. Bildungstheoretisch ist für das Lehrgebiet die Frage relevant, wie sich Bedingungen und Vollzüge einer autonomen Handlungs- und Urteilsfähigkeit dadurch verändern.

03.06.2022