Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik

Teamfoto Foto: FernUniversität

mehr Infos

Prof. Dr. habil. Claudia de Witt ist Inhaberin des Lehrgebiets und Mitglied der Studiengangskommissionen des Bachelor of Arts Bildungswissenschaft/ Educational Science und des Master of Arts Bildung und Medien: eEducation. Unter ihrer Leitung werden digitale Lehr- und Lernformate wie das Inverted Classroom Modell, Hybrid-Lehrveranstaltungen, mobiles Lernen z.B. mit der Re:flect FeU und adaptive personalisierte Lernumgebungen entwickelt, erprobt und implementiert.

Lehrgebietsprofil

Das Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik im Institut für Bildungswissenschaft und Medienforschung setzt sich mit dem Einfluss der Digitalisierung auf Individuum und Gesellschaft unter Einbezug der Geschichte von Bildung und aktueller bildungstheoretischer Positionen auseinander. Schwerpunkte sind Digitalisierung, Mobile Learning und Künstliche Intelligenz in verschiedenen Bildungskontexten.

In Forschung und Lehre wird der Frage nachgegangen, wie Medien als Elemente in Interaktions- und Kommunikationsprozessen zur Erreichung von Lern- und Bildungszielen beitragen können. Das Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik hat dementsprechend zwei Schwerpunkte in Forschung und Lehre:

  • Bildungstheoretische Fundamente werden in Hinblick auf das Lehren und Lernen mit digitalen Medien analysiert und angewandt. Im Mittelpunkt steht das Verständnis für den Zusammenhang von Individuum, Gesellschaft und Medien sowie für die Identitätsbildung und Wirklichkeitserfahrung mit digitalen Medien. Theorien der Interaktion und Kommunikation werden im Kontext von Bildungs- und Lernprozessen mit digitalen Medien und der zunehmenden Algorithmisierung unserer lebensweltlichen Praktiken weiterentwickelt.

  • Konzepte für medienorientiertes Handeln und mediengestützte Kommunikation werden entworfen und erprobt. Dafür werden medienpädagogische Aspekte der Medienwirkung, -nutzung, -sozialisation und -gestaltung in den Blick genommen. Insbesondere digitale Medien werden als Kommunikationsmittel in den Handlungsfeldern Freizeit, Bildung und Beruf analysiert. Es werden Kommunikations- und Interaktionsprozesse mit digitalen Medien entwickelt und erforscht, insbesondere internetbasierte Kommunikationsszenarien mit verschiedenen asynchronen und synchronen Werkzeugen (u.a. für das Fernstudium) gestaltet und evaluiert. Im Forschungsinteresse stehen dabei die Entwicklungen im Bereich von E-Learning, Mobile Learning und Künstlicher Intelligenz.

Aktuelles

[alle Meldungen]


Studium und Lehre

Unter Studium und Lehre erhalten Sie weitere Informationen zu den vom Lehrgebiet betreuten Studiengängen und Informationen zum virtuellen Studium an der FernUniversität.

Studium und Lehre

Forschung

Unter Forschung erhalten Sie Informationen zu unseren Forschungsaktivitäten, unseren Projekte, Publikationen und Vorträgen.

Forschung

Kontakt

Sekretariat

E-Mail: regina.herzbruch
Tel.: +49 2331 987-4491
Fax: +49 2331 987-4493

15.07.2019