Berufsorientiertes Praktikum

Foto: Torsten Silz

Das Berufsorientierte Praktikum im Masterstudiengang Psychologie dient dazu, eigene berufspraktische Erfahrungen in der Anwendung psychologischer Kenntnisse und Kompetenzen zu sammeln und diese kritisch zu reflektieren.

Beim Berufsorientierten Praktikum handelt es sich um ein Pflichtpraktikum.

Das Praktikum umfasst insgesamt 300 Arbeitsstunden. 280 Arbeitsstunden sind für die Ausübung berufspraktischer psychologischer Tätigkeiten vorgesehen, 20 Arbeitsstunden für die selbstständige Erstellung eines reflektierten Praktikumsberichts über die erworbenen praktischen Erfahrungen. Die Durchführung ist ab dem ersten Fachsemester möglich, wir empfehlen aber, das Praktikum erst später zu absolvieren. Tätigkeiten, die vor der Aufnahme des Masterstudiums absolviert wurden, können nicht als Berufsorientiertes Praktikum anerkannt werden.

Um die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit oder anderen Verpflichtungen mit dem Studium zu gewährleisten, kann das Praktikum auch über einen längeren Zeitraum gestreckt oder in mehreren Blöcken absolviert werden. Eine Aufteilung auf maximal zwei Praktikumsstellen (mit ungefähr gleichwertiger Stundenaufteilung) ist zulässig. Unter bestimmten Bedingungen kann das Praktikum von berufstätigen Studierenden im Zusammenhang mit ihrer Berufstätigkeit durchgeführt werden. Nähere Informationen u.a. dazu finden Sie im Leitfaden (s. Moodle-Umgebung).

Zur Moodle-Umgebung

 

Ziele

Die Studierenden können die im Masterstudium erworbenen Fachkenntnisse und Kompetenzen in einem berufspraktischen psychologischen Tätigkeitsfeld reflektiert anwenden und haben Fertigkeiten im berufspraktischen Alltag erworben.

Inhalte

Transfer der Inhalte des Masterstudiums auf die praktische Anwendung in psychologischen Tätigkeitsbereichen. Weitgehend eigenständige Bearbeitung von berufspraktischen Aufgaben, die die Anwendung psychologischer Fachkenntnisse und Fachkompetenzen in Bildungs-, Wirtschafts- und Verwaltungsorganisationen oder im Gesundheits- und Sozialwesen beinhaltet.

Einreichung

Nach Abschluss des Praktikums und Fertigstellung des Berichts laden Sie bitte die vollständigen Unterlagen spätestens ein Jahr nach Ende der praktischen Tätigkeit in der entsprechenden Moodle-Umgebung hoch. Die Praktikumsbeauftragte prüft dann, ob und inwiefern das absolvierte Berufsorientierte Praktikum den inhaltlichen und formalen Anforderungen genügt. Nach positiver Prüfung Ihrer Praktikumsunterlagen erhalten Sie eine individuelle Rückmeldung, bevor die Leistung in Ihr Prüfungsportal eingetragen wird.

Weitere Informationen

Für Studierende:

Weitere wichtige Informationen zur Einsendung, inhaltlichen und formalen Voraussetzungen sowie den Formularen finden Sie in der Moodle-Umgebung des Berufsorientierten Praktikums. Dort können Sie außerdem Kontakt zur Praktikumsbeauftragten, Dr. Verena Walpurger, aufnehmen sowie Informationen und Erfahrungen mit dem Praktikum mit Ihren Mitstudierenden austauschen. Beachten Sie auch die FAQs im Studienportal zum Berufsorientierten Praktikum.

Für Externe:

Praktikumsausschreibungen von externen Institutionen können gerne unter Einhaltung der erforderlichen Kriterien (mind. 280 Stunden Praktikumstätigkeit, Betreuung durch Personen mit Master- oder Diplomabschluss in Psychologie, mind. 70% psychologische Inhalte) an den Funktionsaccount geschickt werden.

Fakultät Psychologie | 15.01.2024