Präsenzveranstaltungen

  • Die Teilnahme an mindestens zwei Präsenzveranstaltungen (bzw. das Absolvieren entsprechender Ersatzleistungen) zu zwei verschiedenen Modulen während des Studiums ist verpflichtend.

    In Ausnahmefällen (d.h. bei einem Wohnort im außereuropäischen Ausland, einer chronischen Erkrankung/Behinderung, einer aktiven Teilnahme im Leistungssport oder einer Inhaftierung) gilt das Absolvieren einer Ersatzleistung als äquivalent zur Teilnahme an Präsenzveranstaltungen.

  • Es werden zu fast allen Modulen im B.Sc. Psychologie in jedem Semester Präsenzveranstaltungen angeboten. Die Termine, Orte und Inhalte finden Sie ab Anfang des Semesters auf der Seite zu den Präsenzveranstaltungen im Studienportal, ebenso wie Informationen zur Anmeldung und Platzvergabe. Bitte beachten Sie, dass nicht in allen Campusstandorten Veranstaltungen angeboten werden können.

  • Die Plätze in den Präsenzveranstaltungen sind begrenzt und werden nach Studienfortschritt vergeben, daher können nicht in jedem Semester alle Interessent*innen berücksichtigt werden.

    Wir empfehlen Ihnen dennoch, sich möglichst früh um einen Platz zu bemühen, da Sie für die Registrierung der Bachelorarbeit bereits die Teilnahme an einer der zwei verpflichtenden Präsenzveranstaltungen nachweisen müssen! Es wird sichergestellt, dass Studierende einen Platz erhalten, die eine Präsenzveranstaltung für den unverzögerten Ablauf ihres Studiums benötigen.

  • Nein, in den Präsenzveranstaltungen wird entweder der Inhalt der Studienbriefe im Rahmen eines Repetitoriums wiedergegeben oder Themen aus den Studienbriefen inhaltlich vertieft. Diese Vertiefungen sind aber nicht klausurrelevant! Zu den Inhalten der einzelnen Präsenzveranstaltungen finden Sie bei dem entsprechenden Modul die notwendigen Informationen.

  • Sie müssen das entsprechende Modul im aktuellen oder in einem vergangenen Semester belegt haben. Bitte melden Sie sich nicht für Präsenzveranstaltungen an, wenn Sie die Module noch nicht belegt haben. Die Teilnahme kann Ihnen dann nicht als Studienleistung anerkannt werden.

  • Nein, das ist nicht zulässig.

  • Nein, der Nachweis über eine Präsenzveranstaltung –unabhängig vom Studienabschnitt – ist für die Anmeldung zur Bachelorarbeit ausreichend. Die zweite Präsenzveranstaltung muss bis zum Abschluss des Studiums besucht werden.

  • Nehmen Sie im ersten Schritt bitte innerhalb der Anmeldefrist eine reguläre Anmeldung für eine Präsenzveranstaltung vor. Bekommen Sie dennoch eine Absage, melden Sie sich bitte umgehend bei der Studiengangskoordination (E-Mail:koordination.psychologie). Wenn Sie den Nachweis erbringen können, dass Sie sich auch in den vergangenen Semestern um einen Platz bemüht haben, wird Ihnen in Absprache mit einem der Lehrgebiete einen Platz zugewiesen. Hierbei kann dann allerdings auf individuelle Orts- oder Modulwünsche keine Rücksicht genommen werden.

  • Rein theoretisch ist das möglich. Studierende mit bereits zwei absolvierten Präsenzveranstaltungen können aber bei der Verteilung der Seminarplätze nur in Einzelfällen berücksichtigt werden, da zunächst dringerende Fälle berücksichtigt werden.

  • Folgende Personengruppen haben Anspruch auf eine Ersatzleistung für die Präsenzveranstaltungen, sofern der Besuch einer Präsenzveranstaltung aus einem der folgenden Gründe nicht möglich ist:

    1. Studierende, die aufgrund einer chronischen Erkrankung/Behinderung nicht an einer Präsenzveranstaltung teilnehmen können
    2. Studierende mit Wohnsitz im außereuropäischen Ausland (geografisch außerhalb von Europa)
    3. Studierende, die aktiv Leistungssport betreiben
    4. Inhaftierte Studierende
    Bitte informieren Sie sich über die Abläufe bei den Ersatzleistungen auf der Seite zu den Präsenzveranstaltungen.
Fakultät Psychologie | 23.10.2023