Instrumente

Die Arbeitswelt von Frauen und Männern ist nicht zwangsläufig gleichermaßen fair. Oftmals sind Frauen bei den Arbeitsmarktchancen, bei der Bezahlung als auch bei der Art ihrer Tätigkeiten benachteiligt.

Durch Instrumente der Gleichstellung soll Ungleichbehandlung und Diskriminierung verhindert werden. Die Gestaltung, Umsetzung und Ziele von Maßnahmen werden festgelegt und dadurch ein Fahrplan geschaffen für verschiedene Bereiche der Hochschule.

  • Der Rahmenplan zur Gleichstellung aller Geschlechter schafft einen hochschulweit gültigen Ordnungsrahmen in Bezug auf Ziele und Handlungsfelder der Gleichstellungsarbeit.

    Die Chancengerechtigkeitspläne (vormals Gleichstellungspläne) der Fakultäten, der zentralen Einrichtungen und der Zentralen Hochschulverwaltung konkretisieren auf Bereichsebene verbindliche Zielvorgaben sowie bereichsbezogene Maßnahmen.

  • Das Gleichstellungskonzept der FernUniversität zielt auf die Gestaltung und Weiterentwicklung der Gleichstellungsarbeit mit Aufgaben in hochschulweiter Verantwortung oder Umsetzung.

  • Horion Europe zielt mitunter darauf ab, das europäische Forschungs- und Innovationssystem zu verbessern, geschlechtergerechte Arbeitsumgebungen zu schaffen und die Geschlechterdimension besser in Projekte zu integrieren.

  • In den Berichten der Gleichstellungsbeauftragte fasst die Gleichstellungsbeauftragte zusammen, welche Ziele in der Amtszeit erreicht wurden und an welchen Schwerpunkten gearbeitet wurde.

  • Die FernUniversität in Hagen und das Gleichstellungsbüro möchten Frauen auf allen Ebenen der Universität durch Stipendien unterstützen und fördern.

Gleichstellung | 13.06.2022