CATALPA - Wurzeln für die Hochschulbildung der Zukunft

Foto: FernUniversität

Willkommen bei CATALPA – Center of Advanced Technology for Assisted Learning and Predictive Analytics – einer zentralen wissenschaftlichen Einrichtung der FernUniversität Hagen. CATALPA steht nicht nur für Forschung zu adaptiven Lerntechnologien. In unserem Forschungszentrum arbeiten knapp 60 Wissenschaftler*innen interdisziplinär zusammen, um die Transformation der Bildung hin zu mehr Digitalität, personalisiertem Lernen, adaptiven Systemen und künstlicher Intelligenz mit evidenzbasierten Erkenntnissen zu untermauern und in der Praxis voranzutreiben.

Dabei verbinden die unterschiedlichsten Wissenschaftler gemeinsame Wurzeln: Das Interesse daran, bestmögliche Bedingungen zu schaffen - für Studierende und Dozierende. Passend also, dass CATALPA auch für den sogenannten Trompetenbaum steht.

Von D²L² zu CATALPA

CATALPA entstand aus dem Forschungsschwerpunkt D²L². Mit stetigem Wachstum und zunehmender inhaltlicher Ausrichtung auf Lerntechnologien ist das jetzige Forschungszentrum aus dem alten Namen D²L² herausgewachsen. Der neue Name CATALPA markiert seit Sommer 2022 einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum einschlägigen Forschungszentrum.


  • Foto: CATALPA

    Symposium für Automated Scoring

    Die Forschungsprofessur Computerlinguistik und die Nachwuchsgruppe EduNLP brachte Experten aus Anwendung und Entwicklung im Feld des automatischen Scorings zusammen.

    04.10.2022

  • Foto: CATALPA

    Nachwuchstag – Postersession bis Imposter Syndrom

    CATALPA-Nachwuchsforschende trafen sich zum ersten Netzwerktreffen. Das Programm entstand vom Nachwuchs für den Nachwuchs.

    28.09.2022

  • Foto: Anyaberkut/istock/Getty Images

    Meet CATALPA: Andrea Horbach und EduNLP

    Was erforscht die Nachwuchsgruppe EduNLP? Woran tüfteln die Wissenschaftlerinnen derzeit und wie sind sie eigentlich zu CATALPA gekommen?

    18.08.2022

  • Foto: Adyna/DigitalVision Vectors/Getty Images

    CATALPA: Forschungszentrum mit neuem Namen

    Wer die Zukunft der Hochschulbildung mitgestalten will, muss auch einen Fokus auf die technischen Möglichkeiten setzen. Darum wird aus D²L² nun CATALPA.

    12.08.2022

  • Foto: gremlin/E+/Getty Images

    Starke Studie aus Projekt DivAdapt

    Das Team des abgeschlossenen DivAdapt-Projekts hat im Juni einen Erfolg erzielt: Dr. Jan-Bennet Voltmer und seine Kollegen veröffentlichten im hochrangingen Journal ihr Paper.

    09.08.2022

  • Foto: RLT_Images/DigitalVision Vectors/Getty Images

    Meet CATALPA: Laura Froehlich & Stereotype Threat

    Was erforscht die Nachwuchs­gruppe Stereotype Threat? Und wie ist Wissenschaftlerin Dr. Laura Froehlich zum Forschungs­zentrum gekommen? Mehr in der Reihe „Meet CATALPA“.

    27.07.2022

  • Foto: Medienpädagogik

    Forscher*innen geben „Medienpädagogik" heraus

    Ein Jahr nach der Jahrestagung des Jungen Forums für Medien und Hochschulentwicklung (JFMH) 2021 erscheint der Sammelband mit allen Beiträgen.

    17.06.2022

  • Foto: Privat

    Friedrich Hesse als Gastautor in der FAZ

    Wie kann die Digitalisierung in der Hochschule für mehr Bildungserfolg und Chancengerechtigkeit sorgen? Mit dieser und weiteren Fragen beschäftigt sich Hr. Hesse in der FAZ.

    16.05.2022


Über CATALPA

Bild: exdez/Getty Images

Wer und was macht das Forschungs­zentrum aus? Mehr über uns finden Sie hier.

Leitbild und Ziele

Foto: nullplus/iStock/GettyImages

Wofür sind wir angetreten? Lesen Sie hier mehr.

Forschungsprofessuren

Foto: Tom Werner/Getty Images

Exzellente Wissenschaft mit Forschungs­professuren als zentrale Säule. Mehr über unsere Professuren erfahren Sie hier.

Nachwuchsgruppen

Welche Möglichkeiten bieten wir Nach­wuchs­wissen­schaft­ler/innen? Mehr über unsere Nach­wuchs­gruppen finden Sie hier.

Projekte

Austausch in der GruppeFoto: Torsten Silz

In Zusammenarbeit mit den Fakultäten und Partnern entstehen spannende wissen­schaft­liche Projekte. Mehr darüber erfahren Sie hier.

Kooperationen und Partner

Mit wem arbeiten wir zusammen? Mehr über unsere Partner erfahren Sie hier.