Aktuelle Meldungen

„Wir sind mitten im Klimawandel“

Foto: Econ Referenten-Agentur

Seit über 25 Jahren prognostiziert er verlässlich und anschaulich das Wetter im Ersten: der diplomierte Meteorologe und Moderator Karsten Schwanke. Beim Campusfest der FernUniversität am 20. August wird Schwanke mit einem Vortrag zu Gast sein: „Klimawandel – DIE Herausforderung für unsere Gesellschaft”. Der Vortrag ist Teil der Ringvorlesung Energie, Umwelt & Nachhaltigkeit.

Zum Pressebericht

Zur Ringvorlesung Energie, Umwelt & Nachhaltigkeit


„Unser Wald muss diverser werden“

Foto: galam-stock.adobe.com

Im Rahmen der Ringvorlesung Energie, Umwelt & Nachhaltigkeit hat der bekannten Waldbauforscher Prof. Dr. Jürgen Bauhus im LWL-Freilichtmuseum Hagen einen spannenden Vortrag zum Thema "Anpassung der Wälder an den Klimawandel" gehalten.

Zur Videoaufzeichnung

Zum Pressebericht


Prof. Dr. Eisabeth Töller in den Internationalen Wissenschaftlichen Beirat des Wuppertal Instituts berufen

Foto: Hardy Welsh

Professorin Dr. Annette Elisabeth Töller wurde vom Staatssekretär für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen in den Internationalen Wissenschaftlichen Beirat des Wuppertal Instituts berufen. Im Ernennungsschreiben werden die fachliche Exzellenz und die Methodenkompetenz von Frau Töller im Bereich der Politikwissenschaft hervorgehoben. Darüber hinaus wird gewürdigt, dass sie die im Wuppertal Institut bearbeiteten Themenfelder „Energie, Verkehrs- und Klimapolitik“ sowie „Kreislaufwirtschaft“ aus politikwissenschaftlicher Perspektive sehr gut abdeckt.

Zum Internationalen Wissenschaftlichen Beirat des Wuppertal Instituts


Wenn Russland nicht mehr liefert, sind auch Einsparungen gute Energiequellen

Foto: zhongguo/E+/Getty Images

Was ist, wenn Russland kein Gas, kein Erdöl und keine Kohle mehr nach Deutschland liefern will oder darf? Prof. Dr. Görge Deerberg hat dazu eine klare Botschaft: „Bewusster mit Energie umgehen, egal in welcher Form, keine Energie verschwenden, sondern einsparen, und gleichzeitig mit Vollgas in die neuen und regenerativen Energien rein! Lange Diskussionen hierzu können wir uns nicht mehr leisten.“

Zum Pressebericht


Pressemitteilungen

 
Forschungsschwerpunkt E/U/N | 11.08.2022