Süddeutsche Zeitung neu im Online-Angebot der Universitätsbibliothek

Die Süddeutsche Zeitung online lesen: Das ist ab sofort auch auf dem Campus der FernUniversität in Hagen möglich. Mit einer Hochschullizenz der SZ hat die Universitätsbibliothek ihr Online-Angebot an Tageszeitungen erweitert.


drei Beschäftigte an den PC-Arbeitsplätzen der UB Foto: Torsten Silz
Beschäftigte und Studierende der FernUni können auf ein breites Online-Angebot an Zeitungen und Zeitschriften zugreifen.

Neben dem Zugriff auf dem Campus wird Beschäftigten und Studierenden ein Remote-Zugriff von außerhalb angeboten, beispielsweise über VPN / Anyconnect. Zu beachten sind dabei die Zugangshinweise der UB. Komplettiert wird das neue Lese-Angebot von einem umfangreicher Hilfekatalog zur SZ Library.

Im Test ist derzeit außerdem die Online-Zeitung The New York Times. Die Universitätsbibliothek ermöglicht hier noch bis zum 18. Juli 2018 den Zugriff.

Darüber hinaus zählt zu den bewährten Online-Leseangeboten im Bereich der überregionalen Tageszeitungen die Frankfurter Allgemeine Zeitung, deren Lizenz gerade für die nächsten fünf Jahre verlängert wurde.

Aber damit nicht genug. Über die elektronischen Datenbanken WISO und Nexis ist zudem ein Zugriff auf rund 180 Zeitungen und Zeitschriften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich. „Abrufbar sind hier Informationen und Artikel. Der Umfang reicht teilweise Jahrzehnte zurück“, sagt Prof. Dr. Eric W. Steinhauer, stellvertretender Direktor der UB. „Allerdings entfällt hier die Blätterfunktion und damit das ‚Look and Feel‘.“

Studierende, Beschäftigte sowie Nutzerinnen und Nutzer der UB können über die beiden Datenbanken zum Beispiel Artikel in den Tageszeitungen Frankfurter Rundschau, Die Welt, TAZ und der Neuen Zürcher Zeitung lesen. Beliebt ist auch der Zugriff auf die Wochenzeitung Die Zeit, die Zeitschrift Spiegel und das Nachrichtenmagazin Focus.

Zugänge zum Online-Angebot

Carolin Annemüller | 09.07.2018