Rektoratsausschuss Forschung und wissenschaftliche Nachwuchsförderung

Der Rektoratsausschuss Forschung und wissenschaftliche Nachwuchsförderung unterstützt und berät das Rektorat in allen Angelegenheiten der Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchsförderung.

Aufgaben des Ausschusses

  • Mitwirkung in konkreten Programmen der Forschungs- und Nachwuchsförderung
  • Mitwirkung in internen Forschungsförderprogrammen: Kenntnisnahme, Beratung, Empfehlung oder Entscheidung – je nach Vorgaben
  • Mitwirkung in Gleichstellungskonzepten, Professorinnen-Programmen etc. – soweit forschungsbezogene Maßnahmen betroffen sind: Kenntnisnahme, Beratung, Empfehlung oder Entscheidung – je nach Vorgaben
  • Beratende Beteiligung bei der Evaluation der Fördermaßnahmen
    Der Rektoratsausschuss kann dem Rektorat Vorschläge unterbreiten, die sich auf folgende Bereiche beziehen:
    • Anpassung von Fördermaßnahmen
    • Vereinfachung von Verfahrensweisen
    • Abschaffung von Fördermaßnahmen
    • Vorschläge für neue Fördermaßnahmen
  • Mitwirkung (beratend) bei der Strategieentwicklung bzw. Hochschulentwicklungsplanung im Bereich der Forschung und des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • Mitwirkung (beratend) bei der Entwicklung von neuen Forschungsförderkonzepten sowie bei der Konzeption von mehrjähriger Förderprogrammen und spezifischen Anschub-, Anreiz- und Belohnungssystemen im Bereich Forschungs- und Nachwuchsförderung
  • Mitwirkung (beratend) an der Umsetzung der forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG an der FernUniversität
  • Mitwirkung (beratend) an konzeptionellen Maßnahmen zum Ausbau eines überfachlichen Qualifizierungsangebotes für den wissenschaftlichen Nachwuchs und bei der Konzeption einer zentralen Einrichtung der Nachwuchsförderung (Dachstruktur)
  • Mitwirkung (beratend) bei der nachhaltigen Implementierung von Tenure-Track-Professuren
  • Mitwirkung (beratend) bei der Bearbeitung folgender Themenfelder im Bereich der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung, z.B.
    • Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses
    • Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses
    • Qualifikations- und Karrierestufen des wissenschaftlichen Nachwuchses
    • Schaffung neuer Stellenkategorien für den wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Mitwirkung (beratend) bei der Sicherung wissenschaftlicher Integrität
  • Mitwirkung (beratend) bei Grundsatzfragen der Forschungsevaluation
  • Mitwirkung (beratend) bei Konzeptionierung und Aufbau und der Implementierung einer netzbasierten, integrierten Forschungsberichterstattung
  • Mitwirkung (beratend) beim Ausbau des Forschungsservice
  • Mitwirkung (beratend) bei der Bearbeitung u.a. folgender Themenfelder im Bereich der Forschung:
    • Umbruch des wissenschaftlichen Publikationswesens (z.B. Digitalisierung, Open Access)
    • Forschungsinfrastrukturen

Mitglieder des Rektoratsausschusses

Vorsitzender

Prof. Dr. Stefan Smolnik, Prorektor für Forschung und Digitalisierung

WIWI

Stellv. Vorsitzende

Prof. Dr. Kerstin Tillmanns

REWI

Stimmberechtigte Mitglieder

   

Professorinnen und Professoren

Prof. Dr. Rainer Baule

WIWI

 

Prof. Dr. Lars Mönch

M+I

 

Prof. Dr. Christel Salewski

PSY

 

Prof. Dr. Claudia de Witt

KSW

Wissenschaftliche Mitarbeitende

Christian Anschütz

WIWI

 

Dr. Robin Bergenthum

M+I

 

Roman Konertz

REWI

 

Lisa Walter

KSW

 

Dr. Julia Zimmermann

PSY

Beratende Mitglieder

Maria-Luisa Barbarino, stv. Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellungsstelle

 

Dr. Hannah Schürenberg-Frosch

Referat Forschungs- und Graduiertenservice

 

Prof. Dr. Susanne Lütz, DFG-Vertrauensdozentin

KSW

Betreuung des Gremiums

Dr. Anne Klepp

Rektoratsstab | Persönliche Referentin des Prorektors für Forschung und Nachwuchsförderung

E-Mail: anne.klepp

Telefon: +49 2331 987-2053

09.03.2022