Vorträge und Veröffentlichungen

+++ Forschungsticker +++ In regelmäßigen Abständen werfen wir Schlaglichter auf FernUni-Forschungsaktivitäten.


Unser Forschungsticker macht FernUni-Forschung sichtbar. Auf welchen Konferenzen sprechen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler? Welche neuen Bücher haben sie publiziert? Welche Auszeichnungen haben sie erhalten? Und in welchen Lehrgebieten ist Forschungsbesuch zu Gast? Reichen auch Sie uns Neuigkeiten aus Ihrem Lehrgebiet ein – bitte per E-Mail an presse@fernuni-hagen.de.

Vorträge


Invited Lecture an der Universität Perugia

Foto: Hardy Welsch
Prof. Dr. Helmut Wagner

Prof. Dr. Helmut Wagner, Lehrstuhl für VWL, insb. Makroökonomik an der FernUniversität in Hagen, hielt eine "Invited Lecture" an der Universität von Perugia vor mehr als 200 Zuhörerinnen und Zuhörern.

Der Titel der Lecture war: "Why are so many countries/regions caught in the "Middle-Income Trap"?"

 

Konferenz in Wien

Foto: FernUniversität
Dr. Hendrik Sonnabend

Dr. Hendrik Sonnabend, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftspolitik, hat an der "3rd International Conference Sport Economics & Sport Management (SESM)" in Wien teilgenommen.

Bei der Konferenz hat er sein gemeinsames Forschungsprojekt mit Mario Lackner (Universität Linz) zum Thema „Coping with advantageous inequity - Field evidence from professional penalty kicking​“ präsentiert.

Fachtagung in Düsseldorf

Der Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, war an der Organisation der wissenschaftliche Fachtagung der „Forschungsgruppe anwendungsorientierte Steuerlehre“ (FAST) in Düsseldorf maßgeblich beteiligt. Inhaltlich war der Lehrstuhl durch einen Vortrag von Christoph Hintzen vertreten. Er sprach zum Thema „Herleitung von Steuerbelastungsformeln für die Gesamtsteuerbelastung von Outbound-Investitionen einer deutschen Mutterkapitalgesellschaft“.

Summer School am Starnberger See

Die erfolgreiche Reihe Summer School Bioethics in Context zur Integrativen Bioethik geht im Jahr 2018 schon in die fünfte Runde. Das Lehrgebiet „Praktische Philosophie – Ethik, Recht, Ökonomie“ des Instituts für Philosophie der FernUniversität in Hagen veranstaltet in Kooperation mit der KU Eichstätt-Ingolstadt, der KU Linz, vier südosteuropäischen Partneruniversitäten sowie der Akademie für Politische Bildung in Tutzing vom 17. bis 24. Juni 2018 eine internationale Sommerschule zum Thema: Life, Living Bodies, and the Genes. Bioethical Reflections on New Genetic Knowledge. Veranstaltungsort ist die Akademie für Politische Bildung in Tutzing am Starnberger See.

Veröffentlichungen


Handbuch Mobile Learning erschienen

Foto: FernUniversität
Prof. Dr. Claudia de Witt
Foto: FernUniversität
Christina Gloerfeld

Prof. Dr. Claudia de Witt, Leiterin des Lehrgebiets Bildungstheorie und Medienpädagogik und der Forschungsgruppe Mobile Learning, hat gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin Christina Gloerfeld ein umfassendes Handbuch zu Mobile Learning herausgegeben. In 45 Beiträgen werden auf über 1.000 Seiten theoretische Grundlagen und Bezüge zum Lernen mit mobilen digitalen Medien aufgearbeitet und umfassend dargestellt sowie Anwendungsmöglichkeiten in den verschiedenen Bildungskontexten beschrieben. Das Handbuch fasst die Fachdiskussion zu Mobile Learning aus deutschsprachiger Perspektive zusammen und stellt anschauliche Praxisbeispiele aus dem schulischen, hochschulischen sowie betrieblichen Kontext von Aus- und Weiterbildung vor.

de Witt, C. & Gloerfeld, C. (Hrsg.) (2018). Handbuch Mobile Learning. Wiesbaden: Springer Verlag.

Neue Auflage des Buches „Stabilitätspolitik"

Foto: Hardy Welsch
Prof. Dr. Helmut Wagner

Prof. Dr. Helmut Wagner, Lehrstuhl VWL insb. Makroökonomik an der FernUniversität in Hagen, hat soeben die elfte Auflage seines Buches „Stabilitätspolitik. Theoretische Grundlagen und institutionelle Alternativen“ bei DeGruyter-Oldenbourg veröffentlicht. Das in der 1. Auflage 1989 erschienene und damals weitgehend am Massachusetts Institute of Technology (MIT) geschriebene Lehrbuch ist seit damals außergewöhnlich erfolgreich an deutschsprachigen Universitäten eingesetzt und mehrfach überarbeitet und ergänzt worden.

Carolin Annemüller | 13.06.2018