Vorträge und Veröffentlichungen

+++ Forschungsticker +++ In regelmäßigen Abständen werfen wir Schlaglichter auf FernUni-Forschungsaktivitäten.


Unser Forschungsticker macht FernUni-Forschung sichtbar. Auf welchen Konferenzen sprechen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler? Welche neuen Bücher haben sie publiziert? Welche Auszeichnungen haben sie erhalten? Und in welchen Lehrgebieten ist Forschungsbesuch zu Gast?

Auszeichnungen


Best Session Award

Portrait eines Mannes Foto: Hardy Welsch
Prof. Wolfram Schiffmann

Prof. Dr. Wolfram Schiffmann, Lehrgebiet Rechnerarchitektur, hat gemeinsam mit Felix Eckstein und Björn Wittich den Best Session Award auf der Digital Avionics Systems Conference 2018 in London erhielten. Die Auszeichnung wurde in der Kategorie "Special topics: Emerging Sensors and Systems for Autonomous Vehicles" vergeben.

  • F. Eckstein, B. Wittich, W. Schiffmann: Emergency Landing Field Recognition Based on Elevation Data Using Parallel Processing - Best Session Award for Special Topic Emerging Sensors and Systems for Autonomous Vehicles, Digital Avionics Systems Conference DASC, London, 2018

Nachwuchspreis der Zeitschrift Führung + Organisation

Portrait einer Frau Foto: Marco Wehler
Salome Zimmermann

Salome Zimmermann hat den Preis für Nachwuchswissenschaftler der Zeitschrift Führung + Organisation 2019 erhalten. Die Doktorandin am Douglas-Stiftungslehrstuhl für Dienstleistungsmanagement wurde für ihren Beitrag "Open sesame! How the sustainable logic finds its way into a bank" mit dem Preis für Nachwuchswissenschaftler der Zeitschrift Führung und Organisation (zfo) ausgezeichnet. Die dotierte Auszeichnung wird jährlich im Rahmen der Jahrestagung der Wissenschaftlichen Kommission Organisation des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft verliehen. Die Jury würdigte neben der wissenschaftlichen Qualität des Beitrags insbesondere die hohe gesellschaftliche Relevanz des Themas.

Der Beitrag ist Teil der Promotion zum Thema Nachhaltigkeitsstrategien im Bankenbereich.

Vorträge


Radikaler Denker, Patientenwille und Unsterblichkeit

Portrait eines Mannes Foto: Veit Mette
Prof. Dr. Thomas S. Hoffmann

Prof. Dr. Thomas S. Hoffmann, Lehrgebiet Philosophie II, hat im Februar mehrere Vorträge gehalten. Mitte Februar war er beim italienischen Kulturinstitut Köln zu Gast und sprach zum Thema: "Giordano Bruno - radikaler Denker zwischen Mittelalter und Neuzeit". An der Universität Bamberg folgte im Rahmen der Tagung "Der Patientenwille und seine (Re-)konstruktion" ein Vortrag zu dem Thema: "Voluntas naturalis. Geschichte und normative Dimensionen des Begriffs des 'natürlichen Willens'". Einen weiteren Vortrag hielt Hoffmann bei der Deutsch-italienischen Gesellschaft (CICUIT) in der Ev. Stadtakademie Bochum zu dem Thema: "Der Streit um die Unsterblichkeit der Seele in der italienischen Renaissance".

Werbung in Suchmaschinen

Portrait eines Mannes Foto: Hardy Welsch
Dr. Carsten D. Schultz

Dr. Carsten D. Schultz, Akademischer Rat am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing, hat die FernUniversität in Hagen auf der 2019 Winter Academic Conference der American Marketing Association vom 22. bis 24. Februar in Austin, Texas, USA, vertreten.

Auf der Konferenz präsentierte er den Beitrag mit dem Titel „Declining the Use of Search Engine Advertising in Affiliate Marketing – Neglecting the Full Potential of a Business Model?” In diesem Beitrag zeigte er empirische Befunde zur ausbleibenden Nutzung von Werbung in Suchmaschinen im Rahmen des sogenannten Affiliate-Marketing auf. Im Anschluss wurden Erklärungen für diese Befunde aus Sicht der beteiligten Akteure präsentiert.

 

Sport in der Ökonomie- und Managementforschung

Portrait eines Mannes Foto: FernUniversität
Dr. Hendrik Sonnabend

Dr. Hendrik Sonnabend, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insb. Wirtschaftspolitik, hat Anfang Februar am internationalen Workshop "Using Sports in Economics and Management Research" in Rotterdam teilgenommen. Ausrichter war die Erasmus-Universität Rotterdam.

Sonnabend forscht unter anderem im Bereich "Sports Economics".

Mechanismen von Hass und Vorurteilen

Portrait einer Frau Foto: FernUniversität
Dr. Helen Landmann

Dr. Helen Landmann aus dem Lehrgebiet Community Psychology an der FernUniversität in Hagen hat Ende Februar einen Vortrag auf der Tagung des Europäischen Informations-Zentrum (EIZ) Niedersachsen in Hannover „Feindbild Europa: Umgang mit antieuropäischer und antidemokratischer Stimmungsmache“ gehalten. Landmann referierte über „Psychologische Mechanismen von Hass, Vorurteilen und Radikalisierung“.

Das EIZ Niedersachsen gehört zum Niedersächsischen Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung.

Veröffentlichungen


Hierarchiefreiheit, Selbstorganisation und Führung

Portrait einer Frau Foto: F. Hailer
Dr. Sigrid Endres
Portrait eines Mannes Foto: Kenzo Volgmann
Prof. Jürgen Weibler

Hierarchiearme Organisationsmodelle stehen derzeit hoch im Kurs. Längst experimentieren nicht nur Start-ups mit hierarchiefreien und selbstorganisierenden Arbeitssettings. Ist dies das Ende von Führung? Keineswegs – aber Führung findet dann ggf. „im Plural“ statt – als gemeinschaftlicher Einflussprozess (Shared Leadership). Dies ist eines der Hauptergebnisse einer umfangreichen empirischen Studie von Dr. Sigrid Endres und Prof. Dr. Jürgen Weibler (Lehrstuhl für BWL, insb. Personalführung und Organisation). Es wird aufgezeigt, unter welchen Bedingungen sich Shared Leadership entwickelt und was dies für das Management von Netzwerken sowie ähnlichen hierarchiefreien Kontexten bedeutet. Der Artikel wurde in der renommierten Fachzeitschrift Business Research publiziert.

  • Sigrid Endres/Jürgen Weibler (2019). Understanding (non)leadership phenomena in collaborative interorganizational networks and advancing shared leadership theory: An interpretive grounded theory study.

Studien zu politischem Wissen

Portrait eines Mannes Foto: FernUniversität
Dr. Markus Tausendpfund

Dr. Markus Tausendpfund, Leiter der Arbeitsstelle Quantitative Methoden weist auf neue Veröffentlichungen hin:

  • Westle, Bettina, und Markus Tausendpfund, Hrsg. 2019. Politisches Wissen. Relevanz, Messung und Befunde. Wiesbaden: Springer VS.

Für die Wahrnehmung von Politik und die Beteiligung am politischen Leben einer Gesellschaft ist politisches Wissen notwendig. Der Band „Politisches Wissen. Relevanz, Messung und Befunde“ bündelt aktuelle Studien zur Bedeutung, zur Messung sowie zu den Bestimmungsfaktoren und Konsequenzen des politischen Wissens. Die Beiträge geben erste Antworten auf drängende Fragen und weisen auf Lücken in der Forschung zum politischen Wissen in Deutschland hin.

Im Band finden sich zwei Beträge, die jeweils mit einem Co-Autor verfasst wurden:

  • Westle, Bettina, und Markus Tausendpfund. 2019. Politisches Wissen. Relevanz, Messung, Befunde. In Politisches Wissen. Relevanz, Messung und Befunde, Hrsg. Bettina Westle und Markus Tausendpfund, 1-39. Wiesbaden: Springer VS.
  • Braun, Daniela, und Markus Tausendpfund. 2019. Politisches Wissen und Europawahlen. In Politisches Wissen. Relevanz, Messung und Befunde, Hrsg. Bettina Westle und Markus Tausendpfund, 207-236. Wiesbaden: Springer VS.
Presse | 27.02.2019