Christian Weiher

„Das Studium passt sich meinen Lebensumständen an“

Knapp zehn Personen sitzen vor einem Gebäude auf Treppen und Bänken und unterhalten sich. Foto: Torsten Silz
Christian Weiher (3.v.li) unterhält sich mit anderen Fernstudierenden bei einem Besuch auf dem Campus.

Seine beiden Söhne sind erwachsen und haben ihr Studium jeweils abgeschlossen. Sie geben ihrem Vater schon mal gute Tipps für die Uni: Christian Weiher ist 55 und studiert inzwischen im Masterstudiengang Bildung und Medien – eEducation an der FernUniversität in Hagen. „Es ist mein erstes Studium an einer Hochschule, es passt sich meinen Lebensumständen an“, fasst Weiher zusammen, der zunächst seinen Bachelor in Bildungswissenschaft an der FernUni abgeschlossen hat.

Theorie ergänzt Praxis

Fachlich profitiere ich von den Inhalten, mit denen ich mich im Studium auseinandersetze.

Christian Weiher

Als Führungskraft im Ausbildungsbereich hat Weiterbildung für ihn einen hohen Stellenwert: „Fachlich profitiere ich von den Inhalten, mit denen ich mich im Studium auseinandersetze. Die Theorie ergänzt meine langjährige Praxis.“ Über einen Freund, der Informatik an der FernUniversität studiert hat, kannte Weiher die Hagener Hochschule bereits. Im Sommersemester 2014 schrieb er sich selbst ein – als Teilzeitler.

Damals pendelte er beruflich von Frankfurt nach Fulda und nutzte die Stunden im Zug zum Lernen. Inzwischen ist das Pendeln weggefallen und er sitzt vornehmlich abends am heimischen Schreibtisch. „Das Fernstudium lässt diese hohe Flexibilität zu.“

Dabei ist Weiher nicht als Einzelkämpfer unterwegs: Im Regionalzentrum Frankfurt trifft er sich regelmäßig mit einer Lerngruppe; auch das Regionalzentrum auf dem Campus in Hagen steuert er für Veranstaltungen an. Eine dienstliche Reise nach Österreich nutzte er, um sich dort mit Fernstudierenden zu verabreden.

Foto: FernUniversität Video: FernUniversität
Für wen das FernUni-Studium besonders geeignet ist, verrät Christian Weiher in einem kurzen Video-Statement.
Sie haben den Datenschutzbestimmungen zugestimmt

YouTube

Schnittstelle zur Arbeitswelt

Um sich mit Kommilitoninnen und Kommilitonen auszutauschen, chattet Christian Weiher auf den entsprechenden Social-Media-Plattformen und beteiligt sich an virtuellen Lerngruppen. „Die gibt es in meinem Job auch. Hier besteht eine Schnittstelle zwischen Arbeitswelt und Studium.“

Die vertieft er nun im Masterstudiengang, in den er sich zum Wintersemester 2018/19 unmittelbar nach seinem Bachelorabschluss eingeschrieben hat. „Fernstudium macht tatsächlich süchtig“, lacht er. Was ihn zum Lernen motiviert: „Ziele zu erreichen ist ein gutes Gefühl.“ Das nächste „große“ hat er nun im Blick.

Stand: Oktober 2018