Netiquette – unsere virtuellen Spielregeln

Sechs junge Leute sitzen auf Stühlen und schauen auf Laptops, Tablets und Smartphones. Foto: Thinkstock, Rawpixel

Schön, dass Sie uns besuchen! Wir freuen uns auf einen lebhaften Austausch mit Ihnen. Natürlich gibt es ein paar Spielregeln – genauso wie im echten Leben.

  1. Bitte Seien Sie nett zueinander. Meinungen und Geschmäcker sind verschieden. Deswegen sollten Sie auch Meinungen tolerieren, die von Ihrer eigenen abweichen. Konstruktive Kritik ist immer erwünscht, soweit Sie sie respektvoll und höflich äußern. Was wir nicht tolerieren: Provokationen, Beschimpfungen, Verunglimpfungen, Beleidigungen oder gar Bedrohungen anderer User, unserer Mitarbeiter/innen oder uns gegenüber.
  2. Gewaltverherrlichende, pornografische, sexistische, rassistische, jugendgefährdende, kriminelle, radikale oder verfassungsfeindliche Inhalte haben bei uns – und auch anderswo – nichts zu suchen.
  3. Als Universität verstehen wir uns als weltanschaulich neutrale Einrichtung. Für politische oder religiöse Werbung sind wir das falsche Medium.
  4. Respektieren Sie die Rechte Dritter, also beispielsweise Urheber-, Persönlichkeits-, Bild- oder Markenrechte. Posten Sie auf unserer Seite keine Bilder, die Sie nicht selbst gemacht haben oder deren Nutzungsrechte Sie nicht besitzen. Das gilt andersherum genauso: Sie können unsere Beiträge und Bilder gerne bei Facebook und Co. teilen, aber bitte benutzen Sie unsere Bilder nicht in anderen Kontexten und ohne Angabe des Urhebers. Achten Sie auch darauf, dass auf Ihren Fotos keine Personen abgebildet sind, die gar nicht wissen – und vielleicht gar nicht damit einverstanden sind –, dass ein Foto von ihnen auf unserer Pinnwand zu sehen ist.
  5. Gehen Sie sorgsam mit vertraulichen Daten und Informationen um, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Bitte posten Sie keine Angaben wie private Adressen, Telefon- oder Matrikelnummern auf unserer Seite – weder von Ihnen noch von Dritten. Für Feedback zur Universität – insbesondere wenn es personenbezogen ist – ist unser Feedbackformular das passendere Medium.
  6. Verzichten Sie bitte auf Posts, die keinen konkreten Bezug zur FernUniversität in Hagen haben. Wenn Sie sich nicht sicher sind, schreiben Sie uns einfach vorab eine Nachricht. Wir schätzen die Sache dann für Sie ein.
  7. Kommerzielle Beiträge (Super-Deals für Studierende, private Verkaufsgesuche von Uni-Mitarbeiter/innen und Ähnliches) sowie Spam haben bei uns nichts verloren.
  8. Die meisten von uns sprechen Deutsch und Englisch. Damit sich jeder am Austausch auf unserer Seite beteiligen kann, sollten Sie Ihre Beiträge in einer dieser beiden Sprachen verfassen oder eine entsprechende Übersetzung beifügen.

Wenn wir merken, dass eine Diskussion aus dem Ruder läuft, greifen wir frühzeitig ein und verweisen auf unsere Netiquette – quasi als Verwarnung und „gelbe Karte“. Zudem behalten wir uns vor, entsprechende Beiträge nach eigenem Ermessen (kommentarlos) zu entfernen und den User für unsere Seite zu sperren („rote Karte“).

Bitte beachten Sie auch

Vielen Dank!

In eigener Sache

Uns als Social-Media-Team liegt es am Herzen, Ihre Fragen immer schnell, aber vor allen Dingen richtig zu beantworten. Deshalb müssen wir häufig intern Rücksprache halten – und das kann ein wenig dauern, insbesondere wenn Sie uns am Wochenende kontaktieren. In diesen Fällen bitten wir Sie um etwas Geduld. Bitte seien Sie sich aber sicher, dass wir jede Frage beantworten beziehungsweise die richtigen Ansprechpartner/innen vermitteln.

Bei Fragen rund ums Studium können Sie übrigens die Antwortzeit verkürzen, indem Sie sich direkt an unseren Studierendenservice wenden. Verbindliche Auskünfte gibt es ausschließlich von den Expertinnen und Experten dort.

Unsere normalen Redaktionszeiten sind von Montag bis Freitag von 8 bis 16.30 Uhr.

Social-Media-Team | 20.09.2018