Förderung des Fernstudiums in Mittel- und Osteuropa durch den DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert seit 1999 das Fernstudium in Mittel- und Osteuropa (Weißrussland, Lettland, Polen, Russische Föderation, Tschechien, Ukraine, Ungarn) und vergibt in Kooperation mit der FernUniversität in Hagen Stipendien für ausländische Studierende, die an der FernUniversität einen Bachelor- oder Masterstudiengang studieren. Außerdem werden in den mittel- und osteuropäischen Außenstellen der FernUniversität (z. B. Budapest, Pecs, St. Petersburg) Präsenzveranstaltungen (Kurzzeitdozenturen deutscher Wissenschaftler/-innen und Mentoriate) für Studierende durchgeführt.

Im Kalenderjahr 2021 wurden erneut vom DAAD Gelder zur Förderung eines DAAD-Sur-Place-Stipendiums zur Verfügung gestellt.

Leistungsorientierte DAAD-Sur-Place-Stipendien

  • Bis einschließlich des Sommersemesters 2021 konnten im Rahmen des Stipendiums die Stipendiatinnen und Stipendiaten Module/Kurse bis zu einem Umfang von zwölf Semesterwochenstunden (bis zu 240 Euro) im Semester belegen.

    Die Höhe des Stipendiums richtete sich nach den bisher erbachten und nachgewiesenen Leistungen.

    • Bei Vorlage von sehr guten oder überdurchschnittlichen Leistungen konnte das Stipendium im Umfang einer empfohlenen Teilzeitbelegung bewilligt werden, d.h. 160 Euro (8 SWS) bzw. 240 Euro (12 SWS).
    • Bei Vorlage von guten Leistungen erfolgte eine anteilige Förderung in Höhe von 50% einer empfohlenen Teilzeitbelegung, d.h. 80 Euro (4 SWS) bzw. 120 Euro (6 SWS).
    • Weiterhin wurde bei Voll- und Teilzeitstudierenden der Studierendenschaftsbeitrag in Höhe von z.Zt. 9 Euro übernommen.

Förderung ab dem Wintersemester 2021/22

Das DAAD-Sur-Place-Stipendium deckt ganz oder teilweise die Kosten des Studienmaterials für eine empfohlene Teilzeitbelegung eines Bachelor- oder Masterstudienganges.Im Rahmen des Stipendiums können die Stipendiaten Module/Kurse je nach Studienplan von 15 ECTS bis zu 20 ECTS im Semester belegen.

Die Höhe des Stipendiums richtet sich nach den bisher erbachten und nachgewiesenen Leistungen.

  • Bei Vorlage von sehr guten oder überdurchschnittlichen Leistungen kann das Stipendium im Umfang einer empfohlenen Teilzeitbelegung bewilligt werden, d.h. 120 (15 ECTS) bzw. 160 Euro (20 ECTS).
  • Bei Vorlage von guten Leistungen erfolgt eine anteilige Förderung in Höhe von 50% einer empfohlenen Teilzeitbelegung, d.h. 60 (7,5 ECTS) bzw. 80 Euro (10 ECTS).
  • Weiterhin wird bei Voll- und Teilzeitstudierenden der Studierendenschaftsbeitrag in Höhe von z.Zt. 9 Euro übernommen.

Die Grundgebühr in Höhe von 50 Euro ist im Stipendium nicht mit inbegriffen. Die Kosten müssen voraussichtlich durch die Stipendiaten selbst getragen werden.

Voraussetzungen

Folgende Voraussetzungen gelten für das DAAD-Sur-Place-Stipendium:

  • Staatsangehörigkeit einer dieser Länder: Weißrussland, Lettland, Polen, Russische Föderation, Tschechien, Ukraine, Ungarn;
  • Wohnort und Versandanschrift in einem der oben genannten Länder;
  • Zuordnung zu einer entsprechenden Außenstelle der FernUniversität in Mittel- oder Osteuropa (für Länder ohne eine Außenstelle bestehen Ausnahmemöglichkeiten);
  • Beantragung der Einschreibung oder Rückmeldung für einen Bachelor- oder Masterstudiengang der FernUniversität in Hagen;
  • gute Leistungen (Schulabschluss oder Studienleistungen aus dem Heimatland oder an der FernUniversität in Hagen) wurden bereits erbracht.
    Hinweis: Bei der erstmaligen Beantragung des Stipendiums werden ausländische Leistungsnachweise aus dem Heimatland berücksichtigt. In weiteren Semestern werden sukzessiv erbrachte Prüfungen an der FernUniversität in Hagen verlangt.

Bewerbungsverfahren

Das DAAD-Sur-Place-Stipendium kann zum Sommer- und zum Wintersemester jeweils für ein Semester beantragt werden. Über die Vergabe der einzelnen DAAD-Sur-Place-Stipendien entscheidet die DAAD-Programmkommission.

Bewerbungsfrist

Sommersemester: 01.12.-10.01.

Wintersemester: 01.06.-10.07.

Antrag auf ein DAAD-Sur-Place-Stipendium

Der Antrag auf ein DAAD-Sur-Place-Stipendium steht Ihnen innerhalb der Bewerbungsfrist (s. o.) wieder zur Verfügung. Die nächste Möglichkeit besteht zum WS 2021/22 in der Zeit vom 01.06.-10.07.2021.

Antrag auf Einschreibung

Den dazugehörigen Antrag finden Sie innerhalb der Bewerbungsfrist ab dem 01.06.2021 unter: www.fernuni-hagen.de/bu

Antrag auf Rückmeldung

Der Rückmeldeantrag in Verbindung mit einem DAAD-Sur-Place-Stipendium steht Ihnen innerhalb der Bewerbungsfrist (s. o.) wieder zur Verfügung. Die nächste Möglichkeit besteht zum WS 2021/22 in der Zeit vom 01.06.-10.07.2021.

Entscheidung

Die Mitteilung über die Vergabe der Stipendien erfolgt postalisch für das Sommersemester Ende Februar/Anfang März und für das Wintersemester Ende August/Anfang September.

Beratung zum DAAD-Sur-Place-Stipendium

Interessierte Studierende erhalten ausführliche Informationen und Beratung in den mittel- und osteuropäischen Studienzentren/Außenstellen der FernUniversität oder direkt in Studentischen Auslandsamt in Hagen.

Fernstudienzentrum Budapest
Madách Imre ut 13-14.IV. emelet
1075 Budapest
Telefon: +36 1 411 0939
und +36 1 411 0938
Fax: +36 1 788-8509

Koordinationsbüro Riga
Kalku Str. 1-222
LV-1658 Riga
Telefon: +371 6 7089314

Koordinationsbüro St. Petersburg

Prof. Dr. Tatjana Nikitina

E-Mail: nikitina

FernUniversität in Hagen /Studentisches Auslandsamt
Universitätsstr. 47
58095 Hagen
Tel.:+49 02331-987-4888
E-Mail: auslandsamt


Webredaktion Studium | 07.04.2021