Interne Fortbildungsveranstaltung

8.22 Future Skills - Kompetenzen für unbekannte Zukünfte?

Anrechenbarkeit:
HD NRW , E-T-Z
Zielgruppe:
Lehrende, die erfahren möchten, was Future Skills sind und die ersten Schritte zur Implementation gehen möchten.
Plätze:
12 Teilnehmende
Termin:
10.04., 16.05. und 18.06.2024, jeweils 10:00 - 11:30 Uhr
Ort:
Online
Referierende:
David Lakotta, Zentrum für Lernen und Innovation und Moritz ter Meer, Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften
Anmeldefrist:
27.03.2024

Lernziele:

  • Benennen können, was Future Skills sind und warum diese von Bedeutung sind
  • Zukunftstrends und ihre Auswirkungen auf die eigene Lehre erkennen und benennen können, sowie in einen Zusammenhang mit den Personas setzen können
  • Die Bedeutung von Growth Mindset und Selbstwirksamkeitserwartung, Leadership, sowie (Co-)Agency im Kontext von Future Skills erkennen und benennen können
  • Die Persona-Methode für den eigenen Bildungs- und Lehrkontext anwenden können

Inhalt:

Zukunftskompetenzen, Future Skills und 21st Century Skills sind das nicht Wortkreationen, die einen altbekannten Diskurs um Schlüsselkompetenzen und Soft Skills lediglich neu verpacken?

Betrachten wir Bildungsprozesse von und mittels Future Skills erweitert sich unser Blick hin zu einem New Learning. Neben Fragen, was man lehrt und lernt, sind Fragen, wie wir in Zukunft zusammen lehren und lernen von besonderer Relevanz. Eine visionäre Ausrichtung an zukünftigen Bedürfnissen neben einer Offenheit für Unsicherheiten künftiger Entwicklungen ist somit zentral.

Future Skills fokussieren eine (zukünftige) Handlungsfähigkeit der Individuen. Doch wie kann eine Auseinandersetzung mit Future Skills für unbekannte Zukünfte gestaltet werden? Um Future Skills passgenau in die eigene Lehre zu integrieren und durch diese zu fördern, wird die Persona-Methode genutzt und mit (Mega-)Trends verknüpft. Für einen vertiefenden Einblick in den Themenkomplex werden zudem die drei inhaltlichen Schwerpunkte Growth Mindset, Leadership und (Co-)Agency eingeführt und bearbeitet. Diese bilden die Basis für eine Vermittlung und Erprobung von Future Skills und resultieren gleichzeitig aus ihnen.

Hinweis: Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt online über ein Videokonferenzsystem der FernUni. Um eine reibungsfreie Teilnahme an der Veranstaltung zu garantieren, sollte die jeweilige App des Videokonferenzsystems installiert werden. Außerdem sind ein Headset und eine Webcam wünschenswert. Ausführliche Informationen zu den technischen Voraussetzungen sind im Helpdesk-Wiki nachzulesen.

Die erforderlichen Zugangsdaten und/oder Links für diesen Kurs erhalten Sie wenige Tage nach Ablauf der Anmeldefrist per E-Mail.

Infos zu Zertifikatsprogramm(e):

HD NRW

Der Workshop wird im Rahmen des HD-NRW-Zertifikatsprogramms „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule“ im Erweiterungs- und Vertiefungsmodul mit 6 AE angerechnet.

Themenfelder:
  • 1. Lehren und Lernen
  • 5. Innovation in Studium und Lehre entwickeln

E-T-Z FeU

Der Workshop wird im Rahmen des internen E-Teaching-Zertifikatsprogramms „Für den Einsatz von Technologien in der Fernlehre“ im Wahlpflichtbereich mit 6 AE angerechnet.

Online-Anmeldung

Weitere Informationen

Auskunft erteilt: E-Mail: personalentwicklung

Allgemeine Informationen und Hinweise

Falls notwendig, kann für die Dauer des Seminars die Kinderbetreuung im MiniCampus in Anspruch genommen werden.

MiniCampus Homepage

Wir berücksichtigen gerne Ihre persönlichen Bedarfe, die aufgrund vorhandener Einschränkungen entstehen können. Sprechen Sie uns gerne hierzu an, damit wir gemeinsam eine Lösung finden.

Fragen zu Ihrer (möglichen) Seminarteilnahme senden Sie bitte ausschließlich an personalentwicklung . Zum Anmelde-/Teilnahmestatus können Referent*innen keine verbindliche Auskunft geben.

Christina Dreßler | 11.08.2023