Mathematik Master of Science (M.Sc.)

Foto: Torsten Silz

Mathematik M.Sc.

Abschluss: Master of Science

Studienbeginn: Winter- oder Sommersemester

Regelstudienzeit: 4 Semester in Vollzeit, Teilzeit entsprechend länger

ECTS-Punkte: 120

Kosten: ca. 1.100 €

Zugangsvoraussetzungen: erfolgreich an einer Hochschule abgeschlossende Bachelorprüfung in Mathematik oder in einem Studiengang, der zu 90 ECTS-Punkten Überdeckung mit den Mathematikinhalten des Bachelorstudiengangs Mathematik an der FernUniversität in Hagen aufweist.

 

Was bietet der Studiengang Mathematik M.Sc.?

Der Studiengang Mathematik M.Sc. vermittelt einen breiten, vertieften Einblick in das Fach Mathematik im Anschluss an einen einschlägigen Bachelorabschluss. Sie lernen Problemstellungen aus Forschung und Praxis in einer angemessenen, mathematischen Sprache zu formulieren, die daraus resultierenden mathematischen Probleme theoretisch zu lösen und die Lösungen in ihrem beruflichem Umfeld umzusetzen. Sie können ihre fachliche Kompetenz in einem Team als Spezialistin bzw. Spezialist oder als Führungskraft einbringen. Daneben vermittelt das Studium auch fachübergreifende Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Methoden- und Sozialkompetenz.

 

Für wen ist der Studiengang Mathematik M.Sc. geeignet?

Mit dem Masterstudiengang Mathematik werden unter anderem berufstätige Mathematikerinnen und Mathematiker angesprochen, die sich nach einem Bachelorabschluss in Mathematik im Fach Mathematik weiterqualifizieren möchten, ohne ihre Berufstätigkeit aufzugeben.

Für diese Personengruppe wie auch für Menschen, die aus gesundheitlichen, familiären oder sonstigen Gründen nicht an einer Präsenzuniversität ihr Studium aufnehmen oder fortsetzen können, bietet der Studiengang mit seiner Möglichkeit eines flexiblen, selbstgesteuerten Teilzeitstudiums eine besondere Chance.

 
Foto: Blandine Schillinger/Moment/Getty Images
Mathematikerinnen und Mathematiker sind so gut wie in allen Branchen vertreten.

Berufsperspektiven für Mathematikerinnen und Mathematiker

Die Berufsaussichten von Mathematikerinnen und Mathematikern sind überdurchschnittlich gut. Sie sind in so gut wie allen Branchen anzutreffen. Sie arbeiten z.B. bei Banken und Versicherungen, Software-Unternehmen, Consulting-Firmen, Marktforschungsinstituten, statistischen Ämtern, in der Automobilindustrie, im Energiesektor, der Medizintechnik und in vielen anderen Bereichen. In Untersuchungen ist festgestellt worden, dass es unter ihnen praktisch keine Arbeitslosigkeit gibt – sofern sie bereit sind, nicht ausschließlich im engeren mathematischen Umfeld zu arbeiten.

 

Downloads

Studiengangsleitfaden:

Prüfungsordnung:

Modulhandbuch:

 

Ansprechpersonen

Studienfachberatung Mathematik

Dr. Daniela Keller, Dr. Stefan Helfert

E-Mail: studienberatung.mathematik

Telefon: +49 2331 987 2550

Telefonsprechzeiten: Dienstag und Donnerstag von 13:00 - 14:00 Uhr

mathinf.webteam | 31.03.2020