Informationen für Jungstudierende

Foto: Volker Wiciok

An Jungem Studium können alle, die sich für die Mathematik und Informatik interessieren, teilnehmen. Junges Studium ist für alle, die neugierig sind und mehr wissen möchten.

Möchtest Du testen, ob auch Du dazu gehörst? Wir haben hier ein paar spannende Testaufgaben für Dich vorbereitet:

Logisch gedacht – Mathematik-Rätsel

Rätsel "Das Insektenhotel" (PDF 471 KB)

Rätsel "Agentin Alice" (PDF 2 MB)

Tipp: Wenn Du die Lösung wissen möchtest, schreibe bitte eine E-Mail an junges.studium

Informatik mit Spaßgarantie

Wir sind gerade dabei, spannende Infomatik-Rätsel für Dich vorzubereiten. Interessiert? Dann schau hier demnächst nochmals nach.

Konntest Du die eine oder die andere Aufgabe (noch) nicht lösen? Sei nicht traurig. Wichtig sind Dein Interesse und Deine Begeisterung für die Mathematik oder für die Informatik. Bleibe am Ball, lerne Schritt für Schritt weiter und es klappt bestimmt beim nächsten Mal besser!

  • Besonders geeignet ist Junges Studium als Orientierungshilfe bei Deiner Studienwahl in der Oberstufe. Dafür kannst Du eine Zulassung zum Akademiestudium beantragen und unsere Bachelorstudiengänge "testen", um später Deine endgültige Studienentscheidung zu treffen. Du riskierst dabei nichts, weil nur Du entscheidest, ob deine Prüfungsleistungen aus dem Akademiestudium später im Studiengang verwendet werden sollen. Du kannst Dich also frei umschauen und, wenn es Dir passt, das Studium als Jungstudierende oder Jungstudierender (auch ohne Abitur!) in einem Bachelorstudiengang fortsetzen.

    Die Zulassung zum Akademiestudium kannst Du zum Wintersemester vom 1. Juni - 31. Juli oder zum Sommersemester vom 1. Dezember - 31. Januar beantragen. Mehr Informationen zur Zulassung findest Du auf der Webseite unserer zentralen Einrichtung – des Studierendensekretariats:

  • Angestrebter Bachelor­studien­gang

    Empfohlene Module für das Akademiestudium
    Mathematik

    3 Pflichtmodule aus der Studieneingangsphase B. Sc. Mathematik (30 ECTS-Punkte):

    61111 Mathematische Grundlagen

    61112 Lineare Algebra

    61211 Analysis

    Informatik

    3-4 Pflichtmodule aus der Studien­eingangs­phase B. Sc. Informatik im Umfang von 30 ECTS-Punkten, z. B. Module:

    61111 Mathematische Grundlagen

    63013 Computersysteme

    zusätzlich entweder

    63811 Einführung in die imperative Programmierung und63915 Einführung in die wissenschaftliche Methodik der Informatik

    oder

    63611 Einführung in die objektorientierte Programmierung

    Wichtiger Hinweis: Für die Bearbeitung des Moduls 63611 Einführung in die objektorientierte Programmeirung sind Grundkenntnisse der imperativen Programmierung erforderlich. Solltest Du diese noch nicht haben, empfehlen wir Dir die Bearbeitung der Module 63811 Einführung in die imperative Programmierung und 63915 Einführung in die wissenschaftliche Methodik der Informatik.

    Mathematisch-technische Soft­ware­ent­wicklung

    4 Pflichtmodule aus der Studieneingangsphase B. Sc. Mathematisch-technische Soft­ware­ent­wicklung (30 ECTS-Punkte):

    61111 Mathematische Grundlagen

    61113 Elementare Zahlentheorie mit MAPLE

    63511 Einführung in die technischen und theoretischen Grundlagen der Informatik

    63811 Einführung in die imperative Programmierung

    Wirt­schafts­infor­matik

    Mindestens 3 Pflichtmodule aus B. Sc. Wirtschaftsinformatik im Umfang von 30 ECTS-Punkten, z. B. Module:

    63016 Einführung in die objektorientierte Programmeirung

    63511 Einführung in die thechnischen und theoretischen Grundlagen der Informatik

    64111 Algorithmische Mathematik

  • Wenn Du die empfohlenen Module im Akademiestudium erfolgreich bestanden hast und das Studium fortsetzen möchtest, kannst Du Deine Zulassung zum Studium als Jungstudierende bzw. Jungstudierender bei dem Prüfungsausschuss der Fakultät beantragen. Dafür wendest Du Dich an das Prüfungsamt und reichst folgende Unterlagen ein:

    1. ein formloses Schreiben mit der Angabe Deiner Matrikelnummer und der im Akademiestudium erbrachten Leistungen
    2. ein Schreiben Deiner Schule, in dem Deine besondere Begabung bestätigt wird und die Zustimmung zur Fortsetzung des Fernstudiums erteilt wird
    3. eine Einverständniserklärung Deiner Eltern bzw. Deiner Erziehungsberechtigten, sofern Du noch nicht volljährig bist.

    Nach Zustimmung der Fakultät kannst Du das Bachelorstudium als Jungstudierende bzw. Jungstudierender fortsetzen. Alle Prüfungsleistungen, die Du im Akademiestudium absolviert hast, werden Dir, falls gewünscht, auf Antrag im entsprechenden Bachelorstudiengang anerkannt (das gilt übrigens auch für Fehlversuche, solltest Du welche haben). Nun kannst Du alle weiteren Module des Bachelorstudiengangs mit Prüfungen abschließen.

    Wichtig: Alleine die erfolgreiche Bearbeitung der Module im Akademiestudium ist noch keine Garantie für die Zulassung zum Studium als Jungstudierende bzw. Jungstudierender. Es handelt sich hier um eine Einzelfallentscheidung der Fakultät, in die weitere Kriterien (z. B. Noten der Leistungen, Punkte bei den Einsendearbeiten oder Klausuren, Zahl der Prüfungsversuche) wie auch die positive Beurteilung deiner Schule einfließen.

  • Alle Prüfunfsleistungen in Deinem Bachelorstudiengang geschafft? Unseren herzlichen Glückwunsch! Dein Bachelorzeugnis erhälst Du nun, sobald Du eine gültige Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) nachweisen kannst.

    Solltest Du im Laufe des Bachelorstudiums Deine gültige Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) erworben haben, so kannst Du Dich jederzeit als reguläre Studierende bzw. regulärer Studierender in Voll- oder Teilzeit einschreiben.

mathinf.webteam | 10.04.2024