Modul 55101

Allgemeiner Teil BGB

Pflicht-AG

Pflicht-Arbeitsgemeinschaften im Modul 55101 als Zulassungsvoraussetzung für die Modul-Abschlussprüfungen

Die Studierenden erhalten in diesem Kurs zunächst eine Einführung in das Privatrecht. Sodann lernen sie die wesentlichen Instrumente des Allgemeinen Teils des BGB kennen. Neben dem Erwerb theoretischer Kenntnisse erlernen sie auch die praktische Anwendung ihres Wissens in der Lösung von Übungsfällen. Dabei wird der schwerpunktmäßig im Propädeutikum erlernte Gutachtenstil angewendet und dadurch verbessert. Die Studierenden erlernen die strukturierte Darstellung von Falllösungen anhand der Probleme des Allgemeinen Teils des BGB und sind am Ende des Kurses in der Lage, Fälle aus diesem Bereich selbständig in vertretbarer Weise zu lösen.

Prüfung: Klausur (Nr. 55101)

Modulbeschreibung

Die Modulbeschreibung entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch des jeweiligen Studienganges.

Kurse / Modulbetreuung

Modul-Nr. Modulbezeichnung zuständiger Lehrstuhl
55101 Allgemeiner Teil BGB W. P. Radt Stiftungslehrstuhl für Bürgerliches Recht, Gewerblichen Rechtsschutz, Internationales Privat- und Zivilprozessrecht
Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Sebastian Kubis, LL.M. (Illinois)

Abgabetermine der Einsendeaufgaben

Die Abgabetermine der Einsendeaufgaben entnehmen Sie bitte unserem Heft Nr. 1 der Studien- und Prüfungsinformationen.

Mentorielle Veranstaltungen in den Regional- und Studienzentren

| 21.09.2018