Mobility

Foto: fotolia, Rawpixel.com

Um Studierenden Zugang zu internationalen rechtswissenschaftlichen Studieninhalten zu ermöglichen, kooperiert die Rechtswissenschaftliche Fakultät seit über zehn Jahren mit Partnerhochschulen, die zu den führenden europäischen Fernuniversitäten zählen.

Studierende können auf die Angebote dieses etablierten Netzwerks zurückgreifen. Im Wahlbereich des Bachelor of Laws besteht etwa die Möglichkeit, ein Modul auch an einer ausländischen Fernhochschule zu absolvieren, z.B.

Hierzu ist es allerdings erforderlich, dass das entsprechende Modul einen Umfang von mindestens 10 ECTS umfasst und mit einer nach dem ECTS System bewerteten Prüfungsleistung abschließt. Das Modul ersetzt dann ein Wahlmodul.

Anerkennung

Vor Aufnahme des Studiums eines solchen Moduls sollten Sie beim Dekanat anfragen, ob das ausländische Modul anerkannt wird. Die Anrechnung von in der Vergangenheit im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen ist nicht möglich.

Intensivprogramme oder Intensivseminare

Zudem bietet die Rechtswissenschaftliche Fakultät regelmäßig im Wahlbereich Intensivprogramme oder Intensivseminare mit internationalen Partnern im Ausland an.

Über diese Seminare und die Teilnahmemöglichkeiten erhalten Sie nach Bedarf Informationen in der Hagener Depesche und auf der Homepage der Fakultät.

Kontakt

Auskunft zum Mobility-Programm und zur Anerkennung von Leistungen erteilt:

Nils Szuka