Mathematik und Informatik

Dokumenten- und Wissensmanagement im Internet

Modulinformationen

Die adäquate Repräsentation von Daten und Dokumenten bildet eine wichtige Grundlage für deren effektive Erfassung, Verwaltung, Austausch, Vermittlung und Nutzung. Die Verwendung geeigneter Standards erleichtert dabei den Austausch von Daten und Dokumenten zwischen Menschen, zwischen Menschen und Maschinen sowie zwischen Maschinen. In diesem Kurs werden allgemeine Formate für Dokumente sowie für strukturierte Dokumente, die im Internet verfügbar sind, vorgestellt. Dazu wird zunächst der Dokumentenbegriff präzisiert und das Modell der strukturierten Dokumente eingeführt. Als übergreifendes Format, das die Definition konkreter Websprachen wie XHTML erlaubt, wird danach die Extensible Markup Language (XML) zusammen mit Dokumententypdefinitionen (DTD) und deren konzeptuellen und theoretischen Grundlagen eingeführt. Die daraufhin folgende Darstellung von Namensräumen, XML-Schema, XSLT und XQuery bildet einen weiteren Kern des Kurses. Danach werden abschliessend das historisch am weitesten verbreitete Format, die Hypertext Markup Language (HTML), und die Cascading Style Sheets (CSS) vorgestellt.

Die adäquate Repräsentation von Information und Wissen bildet eine wichtige Grundlage für deren effektive Erfassung, Verwaltung, Vermittlung und Nutzung. In diesem Kurs werden allgemeine Formate für wichtige aktuelle Standards zur Darstellung und Repräsentation von Information und Wissen über Ressourcen im Web (aber auch über physikalische Ressourcen) vorgestellt. Im Kurs wird deshalb als erstes das Konzept der Semantischen Integration sowie des ontologiebasierten Informationsmanagements eingeführt und Ausdrucksfähigkeit von RDF, dem im entstehenden Semantic Web eine besondere Bedeutung zukommt, grundlegend erarbeitet und zu bereits existierenden Wissensrepräsentationsinstrumenten wie etwa Topic Maps in Beziehung gesetzt. Ziel ist hier neben der Vermittlung der Grundprinzipien auch das Aufzeigen von Alternativen beim Entwurf eines Standards zur Wissensdarstellung. Danach werden mit RDF und OWL Wissensrepräsentations- und Ontologiesprachen für das Internet eingeführt und die Erzeugung von Ontologien und Metadaten diskutiert. Im Anschluss daran wird die Informationssuche auf den Wissensräumen und Repräsentationen mittels Information Retrieval vorgestellt. Abschließend befasst sich der Kurs mit der systemorientierten Evaluierung von IR Modellen und Systemen.

ECTS10
Arbeitsaufwand
Bearbeitung der Kurseinheiten: 7 mal 20 Stunden: 140 Stunden
Einüben der Inhalte: 7 mal 15 Stunden: 105 Stunden
Wiederholung und Prüfungsvorbereitung: 55 Stunden
Dauer des Modulsein oder zwei Semester
Häufigkeit des Modulsin jedem Semester
Anmerkung-
Inhaltliche VoraussetzungProgrammierkenntnisse

Aktuelles Angebot

Kurs 01873 Daten und Dokumentenmanagement im Internet [VU]
Kurs 01874 Informations- und Wissensmanagement im Internet [VU]

Prüfungsinformation

M.Sc. Informatik
 Art der PrüfungsleistungVoraussetzung
Unbenoteter Leistungsnachweisin jedem Kurs Kursabschlussklausur bestandenkeine
Benotete Prüfungbestandene benotete mündliche Modulprüfungkeine
 Stellenwert der Note: 1/9
M.Sc. Praktische Informatik
 Art der PrüfungsleistungVoraussetzung
Unbenoteter Leistungsnachweisin jedem Kurs Kursabschlussklausur bestandenkeine
Benotete Prüfungbestandene benotete mündliche Modulprüfungkeine
 Stellenwert der Note: 1/6
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
 Art der PrüfungsleistungVoraussetzung
B.Sc. Informatik
 Art der PrüfungsleistungVoraussetzung
Benotete Prüfungbestandene benotete mündliche ModulprüfungLeistungsnachweis zu einem Modul aus dem Pflichtbereich
 Stellenwert der Note: 1/12

Download

Ansprechpartner

mathinf.webteam | 18.08.2017
FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Fakultät für Mathematik und Informatik
  • Logo FernUni
  • Kontakt
  • VU
  • Moodle
  • Service
  • A-Z
  • Impressum/Datenschutz
  • © FernUniversität in Hagen