Das Netzwerk Promovendinnen

Was macht das Netzwerk?

Das Netzwerk Promovendinnen bietet die Möglichkeit des Austausches und der Vernetzung der Promovendinnen untereinander. Es richtet sich an alle Doktorandinnen der FernUniversität und ist als Ergänzung zu der fachlichen Betreuung konzipiert. Dies geschieht über Qualifizierungsangebote und Promovendinnen Treffen auf dem Campus sowie in den Regionalzentren der FernUniversität

Fünf Frauen unterhalten sich an einem Tisch unter dem Logo des Netzwerks Promovendinnen Bild: HRaun/GettyImages/FernUniversität

mehr Infos zum Netzwerk

Anliegen

Neben der Qualifikationsarbeit gehört die Netzwerkarbeit zu den wichtigsten Aufgaben einer gut geplanten Wissenschaftskarriere. Ein interdisziplinäres Team aus Kolleginnen, welches mit (informellen) Ratschlägen und Erfahrungswerten zur Seite steht, erleichtert die Arbeit und macht die Achterbahnfahrt der Promotionsgefühle erträglich. Dies gilt insbesondere für Frauen, die sich in der Promotionsphase nach wie vor mit sexistischen Klischees und Strukturen konfrontiert sehen, die den Weg zur Qualifikation enorm erschweren. Der Frauenanteil an den Promotionen in Nordrhein-Westfalen liegt seit fünf Jahren konstant bei rund 43 %, doch nur knapp die Hälfte der Absolventinnen verbleibt auch nach der Promotion im Wissenschaftsbetrieb.

Das Netzwerk unterstützt Promovendinnen in der Promotionsphase mit Qualifizierungsangeboten und Workshops zur Forschungs- und Karriereentwicklung. Hierzu werden laufend Trainings angeboten in denen promotionsbegleitend wichtige Soft und Hard Skills vertieft und erweitert werden können. Angebotene Themen drehen sich z. B. um die Publikation, Zeitmanagement, Finanzierung, Bewerbung, Methodenkenntnisse u.v.m. Die Entwicklung des Frauenanteils an den Promotionen an der FernUni Hagen verläuft seit Etablierung des Netzwerkes Promovendinnen positiv.

Ausführliche Informationen finden Sie auch in unserem Infoflyer:

Infoflyer (PDF 225 KB)

Teilnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme an den Aktivitäten des Netzwerks ist, dass Sie Promovendin an der FernUniversität sind. Unwichtig ist die Promotionsphase - ob Sie erst am Anfang oder bereits am Ende Ihrer Promotion stehen - sowie der Wohnort - ob Sie im In- oder Ausland wohnen.

Die Angebote sind für Doktorandinnen der FernUniversität kostenfrei.

Bei Interesse melden Sie sich bitte formlos bei Christine Charon.

E-Mail: christine.charon

Telefon: +49 2331 987-1343

Bitte beachten Sie:

Eine detaillierte Promotionsberatung, wie Zulassung, Voraussetzungen, Promotionsablauf und Durchführung eines Promotionsverfahrens übernehmen die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den jeweiligen Fakultäten. Erste Informationen finden Sie in den Promotionsordnungen der einzelnen Fakultäten.

 

Aktuelle Termine

  • Zielgruppe: Promovierende und Post-Docs aller Fakultäten

    Di, 11:30 Uhr - 12:15 Uhr:

    01.02., 15.02., 01.03., 15.03., 29.03., 12.04., 26.04., 10.05., 24.05., 07.06.

    Mi, 17:00 - 17:45 Uhr:

    26.01., 09.02., 23.02., 09.03., 23.03., 06.04., 20.04., 04.05., 18.05., 01.06.

    Ort: Zoom (Online)

    Moderation: Christine Charon (Graduiertenservice)

    Anmeldung: per formloser E-Mail an graduiertenservice

    Vermissen Sie auch einfach so das spontane Schwätzchen in der Teeküche, die unverhofften Bekanntschaften in der Raucherpause, und die Zufallsbegegnungen im Flur? Oder sind Sie mitten in der Pandemie an die FernUni gekommen, und hatten noch keine Gelegenheit überfachliche Kolleg*innen kennenzulernen? Dann kommen Sie doch ins neu virtuelle Café für den wissenschaftlichen Nachwuchs (WiNa)!

    Das WiNa-Café findet wöchentlich für ca. eine halbe Stunde, immer im Wechsel Dienstag-Vormittag und in der darauffolgenden Woche Mittwoch-Nachmittag, zu variierenden Zeiten statt. Eingeladen sind alle Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fakultäten zum lockerem Austausch und Kennenlernen. Zwanglos und unverbindlich wird hier die Gelegenheit geboten Kolleg*innen anderer Fachbereiche und Karrierestufen kennenzulernen, und so wertvolle Kontakte innerhalb der FernUni zu knüpfen mit denen Sie all die kleinen und großen Sorgen, Nöte und Erfolge der Qualifikationsphasen teilen können

    Moderatorin Christine Charon wird jedes Mal ein bis zwei Themen vorbereiten, um Gesprächsanreize zu bieten und das Kennenlernen etwas leichter zu gestalten. Sie sind aber auch herzlich eingeladen selbst Themen einzubringen!

    Bitte melden Sie sich vor Ihrer ersten Teilnahme formlos per E-Mail an. Den Link zum Zoom-Raum bekommen Sie dann zeitnah zugeschickt. Spontane Teilnahme auch möglich!

    E-Mail zur Anmeldung: graduiertenservice

    Kontakt für Rückfragen:
    Christine Charon
  • Zielgruppe: Nachwuchswissenschaftler*innen aller Fakultäten

    Termine: 17.02., jeweils 16:00 – 16:30 Uhr

    Ort: Zoom (Online)

    Moderation: Christine Charon (Graduiertenservice)

    Sie sollen auf einer englischsprachigen Konferenz präsentieren aber fühlen sich unsicher? Sie sind ungeübt im small talk mit internationalen Wissenschaftler*innen? Der „English Club“ der FernUni bietet Promovierenden und Postdocs die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre durch Konversation mit peers Englisch zu üben. Beenden Sie den Dornröschenschlaf ihrer Englischkenntnisse und halten Sie diese mit uns dauerhaft wach - schauen Sie einfach vorbei! Auch internationale Nachwuchswissenschaftler*innen sind herzlich eingeladen!

    You are supposed to present a paper at an international conference but you are feeling insecure about your English language skills? You are inexperienced when it comes to small talk with international scientists? The “English Club” for PhD candidates and postdocs at FernUni Hagen offers opportunities to speak English in a group of peers. The English Club will help you awaken your English skills from their hibernation. Our informal meetings will keep them alive and kicking. Just stop by! Internatioal guest phds and postdocs are also welcome!

    Please register via mail to graduiertenservice. / Anmeldung per formloser Mail an graduiertenservice erwünscht. Spontane Teilnahme ohne Anmeldung auch jederzeit möglich.

    Kontakt / Contact:
    Christine Charon
  • Termin: 08.03.2022, ab 17 Uhr

    Ort: Zoom (Online)

    Referent*in: Annette Weiß (https://www.finanzbildung.jetzt/)

    Anmeldung: per formloser Mail an graduiertenservice

    Prekäre Arbeitsbedingungen, befristete Vertragsverhältnisse und der Anspruch nach größtmöglicher Flexibilität kosten nicht nur Zeit und Nerven, sondern vor allem auch Geld. Eine wissenschaftliche Karriere erfordert insbesondere in der Anfangsphase meist hohe Investitionen, die sich nur langsam (und ohne Garantie) über die späteren Jahre hinweg wieder auszahlen. Das gilt umso mehr für Forscherinnen, die oftmals in ungleich höherem Ausmaß von prekären Beschäftigungsbedingungen und familien- oder care-bedingten Ausfallzeiten betroffen sind als ihre männlichen Kollegen. Das Netzwerk Café Spezial möchte hier mit Gedanken und Impulsen zum Weltfrauentag ein kleines Zeichen setzen und die forschenden Frauen an der FernUniversität wertschätzen. Zum Netzwerk Café Spezial sind alle Promovendinnen, Post-Doktorandinnen und Professorinnen herzlich eingeladen.

    In diesem Netzwerk Café werden Impulse zur Planbarkeit von Karriere und den Themenschwerpunkten Existenzabsicherung, Altersvorsorge und Geldanlage diskutiert. Zudem sollen Gedanken, wie z.B. zu dem zu Beginn einer wissenschaftlichen Karriere gedanklich in weiter Fernen liegenden Ruhestand, angegangen werden. Auch wenn finanzielle Fragen schwierig scheinen, kann frau rechtzeitig und selbstverantwortlich handeln, um so frühzeitig im Rahmen der eigenen Karriereplanung mögliche „finanzielle Spätfolgen“ abzufedern. Wie sie frühzeitig planen und Ihre Finanzen vorausschauend einsetzen kann, soll in einem Netzwerk-Café Spezial zum Weltfrauentag diskutiert werden. Als Referentin konnte die Expertin Anette Weiß gewonnen werden (https://www.finanzbildung.jetzt/).

    Das Netzwerk-Café gibt Ihnen die Gelegenheit unabhängig von Fakultät, Beschäftigungsverhältnis und Stand Ihrer Arbeit, andere Wissenschaftlerinnen kennen zu lernen und sich informell auszutauschen, sich zu vernetzen und persönliche Erfahrungen im Bearbeiten Ihrer wissenschaftlichen Projekte und in der alltäglichen Arbeit mit anderen zu besprechen.

    Kontakt für Rückfragen:
    Christine Charon
  • Zielgruppe: Promovierende und Postdocs aller Fakultäten

    Ort: Zoom (Online, Link nach Anmeldung)

    Referent*innen: Prof. Dr. Eric Steinhauer (Leitung der Universitätsbibliothek der FernUni Hagen)

    Den Link zum Zoom-Raum erhalten Sie nach Anmeldung per formloser E-Mail an: graduiertenservice

    Neben den traditionellen Printmedien wird Open Access als Publikationsform für wissenschaftliche Forschungen immer bedeutsamer – und das mit gutem Grund! Das Ziel von Open Access besteht darin wissenschaftliche Literatur für alle Interessierten – Wissenschaftler*innen wie Laien – kostenlos und möglichst frei von technischen Barrieren zugänglich zu machen. Der Transfer von Forschungserkenntnissen aus der eigenen Fachkultur in die breite Öffentlichkeit wird so erleichtert, und die Geschwindigkeit und Transparenz von Forschungsprozessen deutlich erhöht. Zugleich stellen sich aber auch viele neue Fragen beim Open Access-Modell, z.B. zu den Themen Copyright, Qualitätssicherung, oder Finanzierung. In diesem Wissenshunger steht Prof. Eric Steinhauer, Leiter der Universitätsbibliothek, diesen Fragen Rede und Antwort und gibt einen ersten Einblick in die Angebote und Möglichkeiten im Bereich Open Access-Publikationen an der FernUni Hagen.

    Gerne können Sie Ihr Mittagessen mitbringen. Die Veranstaltung ist offen für alle Promovierenden und Post-Docs der FernUni Hagen.

    Kontakt für Rückfragen:
    Christine Charon

Hinweis: Eine ausführliche Terminübersicht zu allen Veranstaltungen die für Promovierende an der FernUniversität angeboten werden finden Sie auch auf der Website des Graduiertenservice im Online-Semesterprogramm.

 

Erfolgreiche Doktorinnen im Portrait

Hier stellen sich erfolgreiche Doktorinnen im Portrait vor. Bei Interesse an einer Veröffentlichung nehmen Sie bitte Kontakt mit der Koordination des Netzwerks Promovendinnen auf:

E-Mail: christine.charon

Zu den Profilen

Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

Rechtswissenschaftliche Fakultät


Promovendinnen bei der Arbeit

Hier finden Sie eine Übersicht aktueller Promovendinnen und ihrer Forschungsprojekte. Wenn Sie Interesse daran haben in diese Datenbank aufgenommen zu werden wenden Sie sich bitte an die Koordination des Netwerks Promovendinnen:

E-Mail: christine.charon

Zu den Profilen

Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften:


Promotionsordnungen

Hier finden Sie die Promotionsordnungen aller Fakultäten auf dem jeweils aktuellen Status.

mehr Infos

Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften

Fakultät für Mathematik und Informatik

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Fakultät für Psychologie


Links

Hier finden Sie eine Reihe an Links zu Gender-bezogener Forschung und wissenschaftlicher Karriereplanung.

mehr Infos


Kontakt

Netzwerk Promovendinnen

Christine Charon

E-Mail: christine.charon

Telefon: +49 2331 987-1343

Graduiertenservice
Netzwerk Promovendinnen

Graduiertenservice-Website

Graduiertenservice | 31.01.2022