Jetzt Vorschläge für Lehrpreis 2018 einreichen

Studierende können bis 30. Juni vorbildliche Lehr-/Lernkonzepte aus den zurückliegenden zwei Semestern benennen. Der Preis wird beim Dies Academicus vergeben.


Drei Personen stehen vor einem Whiteboard. Ein Mann schreibt auf die Tafel. Foto: Hardy Welsch
Die FernUniversität vergibt wieder einen Preis für gute Lehre. Studierende können Vorschläge einreichen.

Die FernUniversität in Hagen lobt auch in diesem Jahr wieder einen Lehrpreis aus. Er wird vergeben für ein vorbildliches Lehr-/Lernkonzept und dessen Umsetzung in einem inhaltlich zusammenhängenden Modul oder Teilmodul in einem Bachelor- und Masterstudiengang.

Dank der großartigen Beteiligung der Studierenden konnte im vergangenen Jahr die Auswahl des Gewinnermoduls aus einer Vielzahl an Vorschlägen erfolgen. Erster Preisträger des von der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität gestifteten Lehrpreises ist das Modul „Kulturwissenschaftliche Grundlagen“ von Dr. Daniel Schubbe-Åkerlund und Nicole Hausmann im Bachelorstudiengang Kulturwissenschaften.

„Mit dem Lehrpreis setzt die FernUniversität weiterhin ein sichtbares Zeichen für die besondere Wertschätzung qualitätsvoller akademischer Lehre“, sagt Prof. Dr. Sebastian Kubis, Prorektor für Studium und Diversität.

Was ist Grundlage für die Vergabe des Lehrpreises?

Der Lehrpreis wurde maßgeblich von der „Kommission zur Verbesserung der Qualität in Studium und Lehre“ entwickelt. Diese Kommission berät die Hochschulleitung hinsichtlich der Verbesserung der Lehre und der Studienbedingungen und ist mehrheitlich studentisch besetzt. Eine Vergaberichtlinie zum Lehrpreis regelt die Vergabe des Lehrpreises. Diese finden Sie auf der Homepage der Kommission zur Qualitätsverbesserung in Studium und Lehre.

Was soll prämiert werden?

Zwei vorbildliche Lehr-/Lernkonzepte und deren Umsetzung in jeweils einem (inhaltlich zusammenhängenden) Modul oder Teilmodul eines konkreten Studiensemesters im Bachelor- und Masterstudium. Prämiert werden sollen Module, die besonders motivierend sind, eine exzellente Betreuung aufweisen, aktuelle und verständliche Lehrmaterialien nutzen, innovative Lehrmethoden anwenden und/oder sich durch große Praxis- bzw. Forschungsnähe auszeichnen.

Wer kann (Teil-)Module für den Lehrpreis vorschlagen?

Das Vorschlagsrecht haben die Studierenden der FernUniversität über ihre Fachschaften. Studierende können ihre Vorschläge über ein Online-Formular einreichen.

Umfrage

Zum Online-Formular

Welche Fristen sind einzuhalten?

Die Vorschlagsfrist endet am 30. Juni 2018.

​Wie wird das Auswahlverfahren durchgeführt?

Die Vorschläge werden über die Fachschaften eingereicht. Eine Jury, bestehend aus den Mitgliedern der Kommission zur Verbesserung der Qualität in Studium und Lehre, berät auf Grundlage der Vergabekriterien über die eingereichten Vorschläge und entscheidet über die Preisträgerinnen oder Preisträger. Ergänzend können die Vorschlagenden angehört sowie weitere Unterlagen zum Modul oder Teilmodul angefordert werden.

  • Die Kriterien sollen der Qualität und Flexibilität von Lehre und Betreuung an der FernUniversität Rechnung tragen und umfassen im Einzelnen:

    • die Fachdidaktik in der Fernlehre;
    • die Unterstützung des selbstständigen Wissenserwerbs;
    • die Förderung von Interaktion;
    • die Einbeziehung der Heterogenität der Studierendenschaft;
    • eine Forschungsorientierung bzw. einen Forschungsbezug sowie
    • eine Praxisorientierung bzw. einen Forschungsbezug.

Wann wird der Lehrpreis 2018 verliehen?

Der Lehrpreis wird hochschulöffentlich beim diesjährigen Dies Academicus am 9. November 2018 verliehen, um die Bedeutung guter Lehre als zentrales Element erfolgreichen Studierens an der FernUniversität herauszustellen und angemessen zu würdigen. Ein Preisgeld soll dieser Bedeutung zusätzlich Ausdruck verleihen. Das Preisgeld wird u.a. von der Gesellschaft der Freunde der FernUniversität gestiftet.

Wer hilft bei Fragen weiter?

Das Team Qualitätsmanagement und Evaluation im Dezernat 1.3 ist für Sie der richtige Ansprechpartner. Kontakt: Evaluation@FernUni-Hagen.de


Anja Wetter | 06.06.2018